Shrikhand mit Orangenblütenhonig & wilder Mango

0 Posted by - 16/04/2011 - Dessert, Gesundes, In English please!

shrikand mit Mango

Shrikhand ist ein leichtes, indisches Joghurtdessert, das mit Honig, Kardamom und traditionell auch noch mit Safran verfeinert wird. Safran hatte ich nicht da, daher blieb er bei mir einfach weg. Normalerweise bin ich kein großer Fan der indischen Küche, was aber hauptsächlich daran liegt, dass ich absolut keinen Kreuzkümmel mag und der in Indien seeehr häufig Verwendung findet. Als ich dann aber diesen völlig kreuzkümmel-freien und sehr lecker klingenden Nachtisch im TV gesehen habe, habe ich mir gleich alles notiert. Superlecker! Genau das richtige Dessert oder süßer Snack für die wärmere Jahreszeit. Der Joghurt ist durch das mind. 2stündige Entwässern sehr schön cremig, ähnlich wie griechischer Joghurt. Dazu kommt süß-aromatische Honig und Kardamom, der dem Ganzen etwas Pfiff gibt. Die Mandeln (die auf dem Bild leider fehlen) sind meiner Meinung nach Pflicht, da sie mit ihrem herrlichen Crunch so gut dazu passen. Wir hatten eine wilde Mango dazu, die es gerade im Bio-Laden gab… ich habe es genau 1 Woche lang geschafft, an ihr vorbei zu laufen, dann war meine Neugier zu groß, ich habe den horrenden Preis mal ignoriert und 2 Stück davon mitgenommen. Wir wurden nicht enttäuscht, sie sind zwar etwas kleiner als normale Mangos, aber definitiv süßer, aromatischer und irgendwie auch “tropischer” im Geschmack. Sie haben uns auch sehr an die Mangos in Thailand erinnert. Wenn ihr mal eine seht, unbedingt probieren!

Shrikhand is a light indian yoghurt dessert spiced with kardamom and sweetened with honey. Creamy, sweet, spicy, light and cool – the perfect dessert or sweet snack for spring and summer. We served it with wild mango which tastes sweeter and more amoratic but feel free to use a regular one as well – or, considering the berry season, I believe that strawberries would be a great addition, too. Note that the yoghurt has to be drained for at least 2 hours.
Rezept für 2 kleine or 1 normale Portion / recipe for 2 small or 1 regular bowl:

shrikand, mango, kardamom

  • 300g Bio-Joghurt
  • 1,5 EL Orangenblütenhonig (oder normaler)
  • eine kleine Prise Salz
  • 6-8 Kardamomsamen
  • 1 wilde oder normale Mango
  • 1 kleine Hand voll gehobelte Mandeln

Zum Entwässern den Joghurt am besten über Nacht, mind. aber 2 Stunden in ein Sieb mit Mulltuch (ich habe statt dem Tuch einen Kaffeefilter genommen, ging genauso gut) geben und das Sieb in eine Schüssel hängen, damit das Wasser abtropfen kann. Im Kühlschrank lagern und warten, bis der Joghurt schön cremig wird.

Zuerst den Joghurt wie oben beschrieben entwässern. Wenn er fertig abgetropft ist, den Orangenblütenhonig im Wasserbad langsam erwärmen, bis er flüssig wird. Die Mandelblättchen vorsichtig in einer Pfanne ohne Öl bei geringer bis mittlerer Hitze goldgelb rösten. Die Kardamomsamen zusammen mit dem Salz mit einem Mörser sehr fein mahlen. Honig und Kardamom mit Salz unter den Joghurt rühren, abschmecken. Die Mango schälen, würfeln und auf dem Joghurt zusammen mit den Mandeln servieren.

Recipe in English:

  • 300g organic yoghurt
  • 1,5 EL orange blossom honey (or regular)
  • small pinch of salt
  • 6-8 kardamom seeds
  • 1 wild or regular mango
  • 1 small handful of slivered almonds

To drain the yoghurt, put a cheesecloth (I used a coffee filter which worked fine) into a colander. Hang the colander into a bowl large enough to hold it and place the yoghurt into the coffee filter. Put into the refrigerator over night or for at least 2 hours – the yoghurt water will drain through the coffee filter and colander into the bowl and makes the yoghurt very creamy.

Drain the yoghurt as descriped above. If it is done, slowly heat the honey in a double boiler until it gets liquid. On low heat, carefully toast the almonds in a pan, then set aside to cool. Pestle the hulled (brown) kardamom seeds with salt, ground them as fine as possible. Put honey, kardamom and salt into the drained yoghurt. Peel and dice the mango, serve with yoghurt and top with almonds.

Quelle / source: inspired by Mango Power Girl

EmailTumblrBlogger PostWordPressPrintFriendlyDanke für's Weitersagen!

2 Comments

  • Hannes 18/04/2011 - 21:40 Reply

    Klasse, vor allem auch die Fotos, du hast ein goldenes Händchen :-) Super!

  • Dani 19/04/2011 - 15:22 Reply

    vielen lieben Dank! Die Food Fotografie macht mir mittlerweile fast genauso viel Spass wie das kochen / backen. Aber nur fast! ;)

  • Rezept kommentieren