Zuckerfreie Weihnachtsplätzchen
 
 
Autor:
Für: 2 Backbleche Plätzchen
Zutaten
Grundrezept
  • 250g Butter, zimmerwarm
  • 100g Honig*, zimmerwarm
  • 1 Ei, zimmerwarm
  • 2 EL Zitronensaft
  • 280g Mehl (wir hatten 630er Dinkel) + etwas mehr zum Ausrollen
  • 30g Speisestärke (Maisstärke)
  • Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote
  • Schale einer Bio Zitrone
Zum Verzieren
  • 3-4 EL Kokosmus
  • 1-2 TL Honig
  • je nach Geschmack: essbare Blütenblätter
  • Nüsse (gehackte Pistazien, Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse, Pekankerne...)
  • getrocknetes Obst (Cranberries / Goji Beeren, gefriergetrocknete Beeren, getrocknete Mango)
  • Kokosflocken
  • Kakao Nibs oder gehackte Zartbitterschokolade
Zubereitung
  1. Mehl mit Speisestärke und Salz vermengen und beiseite stellen.
  2. Butter mit Zitronenschale und Vanille schön schaumig schlagen, dann zuerst den Honig, Zitronensaft und dann das Ei unterrühren. Nun die Mehlmischung dazu geben und nur so lange auf kleinster Stufe unterrühren, bis alles gerade so vermengt ist und der Teig zusammen klebt. Den noch cremigen Teig mithilfe des Teigschabers auf ein ausreichend großes Stück Backpapier geben, mit den (falls nötig leicht bemehlten) Händen zu einer Kugel formen und diese leicht flach drücken. Für mind. 1 Stunde kühl stellen, über Nacht geht auch prima.
  3. Den nun fester gewordenen Teig nicht zu dünn auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, wir rollen ihn immer einen knappen Zentimeter hoch und nach Belieben verschiedene Förmchen ausstechen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C für 9-12 Minuten, je nach Dicke backen.
  4. Wer möchte, kann die komplett abgekühlten Plätzchen nach Wunsch dekorieren. Dafür das Kokosmus am Besten als Ganzes im Glas im Wasserbad erwärmen und mit dem Honig verrühren. Die nun flüssige Mischung in einen Spritzbeutel geben, abkühlen lassen, bis es sich etwas besser verteilen lässt und die Plätzchen damit verzieren. Wer möchte, kann das Mus auch farblich einfärben, wir haben einfach getrocknete Mango (= gelb) und gefriergetrocknete Erdbeeren (= rot) im Mixer pulverisiert und dann dazu gemischt, gemahlene Pistazien (grün) gehen sicher auch gut. Nach Wahl mit Blütenblättern, Nüssen, getrocknetem Obst und/oder Zartbitter oder 99%-Schokolade verzieren.
Notizen
*wir mögen die blumige Honignote an sich sehr gern, auch in Backwaren, haben hier aber testweise mal den eher geschmacksneutraleren Akazienhonig verwendet, der sich sehr gut gemacht hat
Recipe by flowers on my plate | Foodblog - Rezepte - Reiseberichte at https://flowersonmyplate.de/zuckerfreie-weihnachtsplaetzchen-einfach-natuerlich-gesuesst-butterzart/