Beilage & Snack Sommer Vegetarisch

Zucchinisticks mit karamellisiertem Zwiebeldipp

3. November 2011

Gebackene Zucchini Sticks Rezept {flowers on my plate}Ich bin reichlich spät dran mit diesem Beitrag, Schande über mich… eigentlich wollte ich euch den schon vor Wochen zeigen, als es noch die letzten Zucchini aus dem Sommer gab. Falls ihr trotzdem noch welche habt und verbrauchen wollt, kann ich euch nur allerwärmstens diese Sticks in Kombination mit dem süß-senfigem Dipp ans Herz legen. Die Zucchinisticks werden mit einer Mischung aus Parmesan, Semmelbröseln und Kräutern paniert und im Ofen knusprig gebacken. Der Dipp besteht aus karamellisierten Zwiebeln, die mit Sauerrahm und etwas Mayo püriert und mit Honig und Senf abgeschmeckt werden. Wirklich sehr lecker, ich könnte mir den Dipp auch gut für Sandwiches oder Rohkostgemüse vorstellen. Wer jetzt denkt, dass dieses Rezept nur eine kleine, feine Beilage ist, irrt. Ich bin anfangs erst erschrocken, als ich die durch die Ofenhitze geschrumpften Sticks vor mir hatte, doch tatsächlich haben wir sie zu Zweit (und mit großem Beilagensalat) gar nicht ganz geschafft. Noch ein Wort zum Zeitaufwand: die Zucchinistücke sollten vor dem Panieren etwa 1 Stunde im Sieb abtropfen, schneidet sie also besser rechtzeitig klein – sonst ist das Abendessen nicht vor 21:00 Uhr auf dem Tisch, so wie es bei uns der Fall war 😉

Zucchinisticks mit karamellisiertem Zwiebeldipp
 
Autor:
Zutaten
  • Für den Dipp:
  • 2 Zwiebeln
  • Butter zum anbraten
  • 2 EL Apfelessig
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Senf (bei mir: körniger)
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2 gehäufte EL saure Sahne
  • Salz & Pfeffer
  • Für die gebackenen Zucchinisticks:
  • 3 kleine Zucchini
  • 1 cup / 100g Semmelbrösel
  • ½ cup / 30-40g Parmesan, frisch gerieben
  • 1 EL Kräuter der Provence
  • 2 Eier
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung
  1. Zuerst die Zucchini waschen und in gleichgroße und -lange Stücke schneiden. Die Zucchinisticks salzen und in einem Sieb 1 Stunde lang abtropfen und Wasser abgeben lassen. Danach gut mit einem sauberen Küchentuch trocken tupfen und den Backofen auf 210°C Umluft vorheizen.
  2. Aus Semmelbröseln, Parmesan und Kräutern die Panade in einem großen Teller herstellen. In einem anderen Teller die Eier gut verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Nun die Zucchinisticks nacheinander erst in die Ei- dann in die Semmelbröselmischung tunken und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Für etwa 10-15 Minuten backen, bis sie oben leicht braun werden, dann alle kurz drehen und weitere 10-15 Minuten backen, bis sie goldfarben und knusprig sind.
  3. Während die Zucchini im Ofen sind, den Dipp vorbereiten: die Zwiebeln schälen, in feine Ringe hobeln und bei mittelleichter Hitze in der Butter langsam dünsten. Wie immer gilt beim Karamellisieren: die Zeit macht´s, nicht ungeduldig werden. So dauert das Ganze auch 15-20 Minuten, bis sie schön bräunlich-süß sind. Leicht abkühlen lassen und mit den restlichen Dippzutaten im Mixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Nun alles zusammen anrichten und mit einem Salat wird es zu einem sättigenden Hauptgericht. Uns haben die Sticks frisch und heiß aus dem Ofen am besten geschmeckt, kalt oder lauwarm kann man sie aber auch essen.
Notizen
Quelle: adaptiert von King Arthur Flour

 

 

Weitere Rezepte

3 Kommentare

  • Antworten Anja 9. November 2011 at 16:18

    Wow, das sieht lecker aus. Da freu ich mich doch schon auf die nächste Zucchinischwemme. Auch wenns bis dahin noch ein paar Monate dauert.

    Grüße aus dem kleinen horrorgarten

  • Antworten Hannes 14. November 2011 at 20:10

    Sagenhaft schön, tolle Idee mit dem Zwiebeldipp! Liebe Grüße 🙂

    • Antworten Dani 20. November 2011 at 16:47

      Merci und liebe Grüße zurück!

    Schreibe einen Kommentar zu Dani Antwort verwerfen

    Rate this recipe: