Beilage & Snack Süßes

Karamell Popcorn

30. April 2011

karamell-popcorn

Was gibt es schöneres als einen guten alten Klassiker im Heimkino und dazu eine riesige Schüssel Popcorn? Nun ja, darf ich vorstellen: Karamell Popcorn. Pimp your Filmabend. Wirklich gesund ist das Ganze zwar nicht, aber ich habe das Originalrezept ein klein wenig an klebriger Süße entschärft. Trotzdem schmeckt es noch sehr karamellig und so soll es ja auch sein. Und hey, immerhin ist Popcorn sogar Vollkorn, da natürlich das volle Korn verwendet wird 😉 Wie auch immer, stellt mir eine große Schüssel hin und ich verputze sie ohne mit der Wimper zu zucken in Rekordzeit – das Zeug macht süchtig! Lasst in dem Fall auf keinen Fall den Trockenvorgang im Ofen weg, erst dadurch bekommt das Ganze die perfekte Konsistenz.

karamell-popcorn

Karamell Popcorn
 
Autor:
Für: 1 Backblech voll Popcorn-Himmel
Zutaten
  • 60g Butter
  • ½ cup Rohrohrzucker oder normaler Zucker
  • ¼ cup Ahornsirup
  • ¼ cup Vollmilch oder Sahne - Sahne ist natürlich noch leckerer 😉
  • ½ TL Vanilla Extract
  • ½ TL Natron
  • eine Prise Salz (ich nehme immer eine gute Prise Fleur de Sel)
  • 180g Maiskörner
  • Kokosöl oder Butterschmalz für die Maiskörner
Zubereitung
  1. Gute 2 EL Kokosöl oder Butterschmalz in dem größten Topf, den ihr habt, auf mittlerer Stufe erhitzen und 3-4 Maiskörner reingeben. Den Deckel auflegen und warten bis die Körner platzen. Dann den Rest der Körner dazu geben, den Topf ab und zu rütteln und den Deckel schräg auflegen, damit Dampf entweichen kann. Gegebenfalls die Temperatur ein wenig reduzieren, damit unter dem sich bildenden Popcornbett nichts anbrennt.
  2. Den Backofen auf 120°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Butter, Zucker, Ahornsiurp und Milch in einem Topf erhitzen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Natron, Salz und Vanilla Extract unterrühren und über das fertig gepoppte Popcorn gießen und gut durchrühren, damit sich das Karamell gut verteilt - ich mache das meist (seeehr vorsichtig - mit heißem Karamell ist nicht zu spaßen) mit den Händen, weil ich eine kleine Karamell-Verteil-Perfektionistin bin, es darf kein Stück ausgelassen werden! Das komplette Popcorn auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und 1 Stunde backen. Komplett auskühlen lassen und servieren. Es hält sich luftdicht verpackt mehrere Tage lang und bleibt auch schön knusprig. Wenn ihr nicht vorher alles esst (ich erzähl´s keinem).
Notizen
Quelle: adaptiert von Deliciously Organic

Weitere Rezepte

7 Kommentare

  • Antworten Chefkoch 4. Mai 2011 at 12:27

    Geht das mit ganz normalen Maiskörnern?

  • Antworten Steffi 3. August 2011 at 21:05

    Welchen Ahorn-Sirup nimmst du? Ich brauche ihn häufiger und hab bisher nur sehr teuren ausgemacht 🙂

    • Antworten Dani 5. August 2011 at 20:24

      Wir nehmen immer die große Flasche von Alnatura, die hält uns dann eine Weile. Stimmt, Ahornsirup ist generell nicht billig, aber der Geschmack ist es wert 🙂
      Ich habe auch noch eine Flasche, die wir letztes Jahr aus Vermont mitgebracht haben, vor Ort war es aber auch nicht wirklich billiger, trotz günstigem Dollarkurs.

      • Antworten Steffi 5. August 2011 at 21:40

        Danke, die grosse Flasche von Alnatura hüpft bald in meinen Einkaufswagen 🙂 Ja, ist superlecker und durch nichts zu ersetzen!

  • Antworten Veronika 5. Januar 2012 at 20:07

    Oh mein Gott!! Mehr sage ich nicht zu diesem Rezept… Ich habe es ausprobiert und das Ergebnis war absolut genial. Nie mehr in meinem Leben möchte ich anderes Popcorn essen!!!!
    lg, Veronika

    • Antworten Dani 6. Januar 2012 at 11:01

      🙂 Freut mich, dass es bei dir auch so gut ankam!

    Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: