Süßes

Magic Schokoshake

15. April 2012

shokoshake1

Ich habe noch nie einen Schoko-Smoothie getrunken (gibt´s sowas überhaupt?) aber wenn ich mal einen will, dann muss er genau so schmecken wie dieser Magic Schokoshake: cremig, reichhaltig, dickflüssig und mit ein paar Mandel- und Kakaostückchen drin zum drauf rumbeißen. Das witzige hier ist mal wieder, dass er sowas von lecker schokoladig und reichhaltig schmeckt, dass man nie im Leben darauf kommen würde, was so alles drin ist. Ich will mal nicht zuviel vorweg nehmen… ab in die Küche mit euch und nachmachen! :)

shokoshake2

Erschreckt nicht bei der Avocado – die schmeckt man absolut nicht raus, macht das Ganze aber sagenhaft cremig und natürlich auch nahrhaft. Traut euch!

Magic Schokoshake
 
Autor:
Für: 2 Gläser
Zutaten
  • 2 EL Nüsse (Mandeln oder Cashews oder Haselnüsse etc.)
  • 1 kleine Avocado
  • 1 große Banane
  • 2 EL Kakao
  • 1,5-2 EL Honig, Ahornsirup oder Agave
  • eine Prise Meersalz
  • 250ml Wasser
  • 4 Eiswürfel
  • ggf. Kakaosplitter zum Servieren
Zubereitung
  1. Vorbereitung: Die Banane grob in Scheiben schneiden und für mind. 4 Stunden ins Gefrierfach geben. Nüsse in einer Schale mit Wasser bedecken und mind. 4 Stunden einweichen. Das Wasser danach abgießen und die Nüsse nochmal mit frischem Wasser kurz durchspülen.
  2. Fertigstellen: Avocado halbieren, entsteinen und zusammen mit den eingeweichten Nüssen, der gefrorenen Banane, Kakao, Honig, Salz, Wasser und Eiswürfeln im Mixer fein pürieren. Auf 2 Gläser verteilen, wer mag gibt noch Kakaosplitter obendrauf. Sofort genießen. Und vor lauter Begeisterung das kauen nicht vergessen, euer Magen wird´s euch danken.
  3. Wem das Ganze zu dickflüssig ist, der kann es noch mit ein bisschen Wasser verdünnen, insgesamt ist es aber ein recht cremiger Shake (ähnlich wie bei einem selbstgemachten Smoothie).
Notizen
Quelle: leicht adaptiert von My New Roots

 

Weitere Rezepte

19 Kommentare

  • Antworten seiltanz 15. April 2012 at 13:38

    Klingt lecker :-)
    Und deiner sieht auch gut aus 😉

    LG

  • Antworten Nadja 17. April 2012 at 13:04

    Ne Avocado??? Das glaub ich nicht, werde ich wohl probieren müssen 😉 LG Nadja

  • Antworten Lilly 17. April 2012 at 15:41

    Wow – wie schokoladig das aussieht – bei nur 2 EL Kakao! Das ist ja mal echt klasse!

    • Antworten Dani 19. April 2012 at 20:26

      Ja, schmeckt auch richtig schön schokoladig! Der „echte“ Kakao ist einfach unheimlich intensiv, da braucht man nicht so viel

  • Antworten michikoy 18. April 2012 at 22:56

    Oder Wasser weglassen und Pudding draus machen…Yammi! Liebe Grüße! :)

    • Antworten Dani 19. April 2012 at 20:26

      super Idee, das muss ich bald mal testen, danke dir! :)

  • Antworten Katja 20. April 2012 at 13:26

    Mmmmmhhhh sieht der lecker aus!! Das wäre jetzt was für meine Mittagspause :-)

    Liebe Grüße,
    Katja

    • Antworten Dani 20. April 2012 at 19:00

      oh ja, für die Mittagspause könnte ich den auch gute gebrauchen! 😉

  • Antworten Isabelle Fritzsche 29. Mai 2012 at 19:55

    genial!!! ich suche ständig kalorienreiche, dennoch gesunde und leckere shakes, und dieser ist einfach mal ein traum!!! ich danke danke danke dir ganz dolle 😀

    • Antworten Dani 30. Mai 2012 at 20:06

      Liebe Isabelle, sehr gern geschehen 😉 Gab es erst vorgestern Abend wieder, ist einfach soooo lecker <3

  • Antworten Ekolabine 11. März 2013 at 22:22

    Gestern mal wieder gemacht bzw. getrunken. Sehr lecker, danke für das Rezept ^^

    • Antworten flowersonmyplate 12. März 2013 at 12:54

      Immer gerne! 😉

  • Antworten Anonymous 3. Juli 2014 at 13:08

    absulute oberklasse, der shake! und so schokoladig. habe jedoch statt wasser reismilch genommen und der shake war somit eher zum „löffeln“. leckere, gesunde alternative zu pudding und co. vielen dank fürs rezept 😀

    • Antworten Dani 3. Juli 2014 at 22:29

      Sehr gerne, das freut mich sehr! Und tolle Idee mit der Reismilch!

    Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: