Fisch & Fleisch Jederzeit

Pasta à la Wodka mit Garnelen

23. November 2012

Pasta a la Vodka_flowers on my plate

Dieses Rezept hatte ich leicht abgewandelt schon mal vor 2 Jahren gebloggt – mit ganz, ganz grauenvollem Foto (so schlimm, das hätte ich auch zu Halloween aufhängen können….naja, aller Anfang ist schwer) und einer ähm, wie soll ich sagen… einer ziemlich optimierungsbedürftigen Rezeptbeschreibung. Als ich dann die Pasta vor einiger Zeit nochmal gemacht habe und mir mal wieder auffiel, wie lecker sie ist, habe ich beschlossen, dass ich das Rezept unbedingt mit einem besseren Foto und einer übersichtlicheren Rezeptbeschreibung aktualisieren sollte. Diesmal habe ich Linguine genommen, Spaghetti, Fussili oder Rigatoni passen aber auch sehr gut. Die Soße ist unheimlich cremig und besteht aus gedünsteten Schalotten, Knoblauch, Tomatenmark, Sahne, Parmesan und natürlich einem ordentlichen (!) Schuss Wodka. Ja, ich gebe zu, dieses Gericht reiht sich wohl nicht in die „Healthy Corner“ meiner Blog-Kategorien ein. Nichtsdestotrotz ist es ein wirklich gern gesehener Gast in unserer Küche und unseren Bäuchen und wird mal mehr, mal weniger regelmäßig, aber immer gerne gemacht. Diese Version hier ist mit gebratenen Rosmarin-Knoblauch-Garnelen und einem Haufen (da kam noch einiges dazu, nachdem das Foto gemacht wurde) Basilikum. Rucola würde auch toll passen. Grünzeug und so, ihr wisst schon. Ist eben nicht nur gut fürs Auge.

Linguine a la Vodka Garnelen_flowers on my plate

Bevor wir allerdings zum Rezept kommen, muss ich kurz unterbrechen, denn die Glücksfee war eben zu Besuch und hat mir die Gewinnerin für den Zalando Gutschein benannt. Es ist Lili S., die sich in den Bloomingville Hocker verguckt hat, herzlichen Glückwunsch! Ich schicke dir den Gutschein Code gleich per email.

Pasta à la Wodka mit Garnelen & Gewinnerin Zalando Gutschein
 
Autor:
Für: 2 Personen
Zutaten
  • 1 Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100-150ml Wodka
  • 100g Tomatenmark (also das konzentrierte, keine Dosentomaten)
  • 1 Becher / 200g Schlagsahne
  • 2 große Handvoll frisch geriebener Parmesan
  • Garnelen, Menge nach Wahl
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • Olivenöl oder Butter zum Dünsten
  • Salz & Pfeffer, gerne auch Cayennepfeffer
  • Basilikum oder Rucola, Menge nach Wahl
  • 250g Pasta nach Wahl
Zubereitung
  1. Schalotte und Knoblauchzehen schälen und fein hacken. In einer großen Pfanne zuerst die Garnelen mit etwa der Hälfte des gehackten Knoblauchs und Rosmarin in Olivenöl glasig anbraten, würzen und warm halten. In der selben Pfanne den restlichen Knoblauch und die Schalottenwürfeln in Olivenöl oder Butter glasig dünsten. Mit Wodka ablöschen. 100ml sollten´s schon sein, wer lustig drauf ist, kann gerne mehr nehmen.
  2. Pastawasser aufsetzen.
  3. Den Wodka ein paar Minuten einkochen lassen, dann das Tomatenmark einrühren, wenn sich alles gut verbunden hat, Hitze reduzieren und die Sahne einrühren. Die Soße sollte jetzt nur noch ganz leicht köcheln. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm halten. Basilikum und/oder Rucola waschen und klein schneiden.
  4. Pasta al dente kochen und beim Abschütten 1 kleines Glas vom Kochwasser auffangen. Damit könnt ihr die Soße nachher etwas ausdünnen, falls die Nudeln sie zu schnell aufsaugen. Pasta in die Soßenpfanne geben, dazu 1 Hand voll Parmesan und alles gut vermengen, ggf. mit dem Nudelwasser etwas ausdünnen. Mit den Garnelen und Basilikum / Rucola anrichten und sofort, zusammen mit dem restlichen Parmesan servieren.
Notizen
Quelle: adaptiert von der Pioneer Woman

 

Garlenen mit Rosmarin & Knoblauch_flowers on my plate

Weitere Rezepte

14 Kommentare

  • Antworten Nadine 24. November 2012 at 9:10

    Hach, liebste Dani – das mit den früheren Bildern, die man zu Halloween aufhängen könnte, kenn ich 😀 aber ist ja auch schön, zu sehen, was für eine Entwicklung man gemacht hat, oder? Die Pasta sieht wunderbar aus, könnte ich mir glatt als heutiges Mittagessen vorstellen 😉

    Liebe Grüße, Nadine

    • Antworten Dani 24. November 2012 at 9:30

      Vielen Dank, meine Liebe! Ja, zum Glück entwickelt man sich ja mit der Zeit weiter 😉 Und die Pasta kann ich dir nur empfehlen, ich habe sie auch schon für nächste Woche auf dem Plan 😉 LG!

  • Antworten Christin 24. November 2012 at 23:29

    Das sieht sehr lecker aus! Und tolle Bilder 🙂

  • Antworten Lina 27. November 2012 at 14:23

    Das sieht einfach köstlich aus, die Bilder sind sehr gut gelungen 🙂

  • Antworten Martin 1. Dezember 2012 at 20:17

    Heute nachgekocht: wirklich sehr sehr sehr gut! aber nichts für jeden tag, sonst passt die hose nicht mehr lang 😀

    • Antworten flowersonmyplate 11. März 2013 at 17:16

      Das ist wahr, für die schlanke Linie ist es sicher nicht! 😉 Danke fürs Feedback! LG

  • Antworten Liane 11. März 2013 at 16:56

    Mmmmmmm!!!! Lecker !!!!!! Danke für das Rezept !!!

    • Antworten flowersonmyplate 11. März 2013 at 17:16

      sehr gerne, Liane!

  • Antworten anne 1. August 2014 at 12:40

    Liebe Daniela,
    gestern hatten wir ein „Flowers On My Plate“-Dinner. Ich habe Deine Wodka Spagetti und die Avocado-Spagetti gekocht und sie waren himmlisch <3 Meinen Gästen und mir hat es supergut geschmeckt! Danke für die schönen Rezept-Ideen!
    Liebe Grüße, Anne K. & Co.

    • Antworten Dani 1. August 2014 at 16:55

      Ach liebe Anne, das freut mich SO sehr! Ganz lieben Dank dafür, drück Dich!!

  • Antworten Anja Beck-Volpp 10. Mai 2015 at 9:10

    Hallo Daniela,
    das Rezept liest sich total lecker. Was könntest du dir als Ersatz für Wodka vorstellen? Wir haben keinen Wodka im Haus und will mir jetzt auch nicht unbedingt einen hertun, da ich ihn sonst auch nicht brauche.
    Würde mich über eine Info freuen.
    Herzliche Grüße
    Anja Beck-Volpp

    • Antworten Dani 10. Mai 2015 at 10:11

      Hallo Anja, die Soße schmeckt auch ohne Wodka schön cremig-lecker, haben wir auch schon so gemacht 🙂 Oder ein Schluck Rotwein dazu, das ist auch ganz nett! Liebe Grüße und bon appétit!

    Schreibe einen Kommentar zu anne Antwort verwerfen

    Rate this recipe: