Browsing Tag

Birne

Herbst Salat Sponsored Vegetarisch Winter

Birnen Carpaccio mit Chicorée & sponsored Video

21. Dezember 2014

Birnen Carpaccio mit Chicorée Hach… Birnen + Gorgonzola + Wintersalat – ein Klassiker und trotzdem immer wieder schön und variabel. Nachdem wir kürzlich tagelang gelebt haben wie mon dieu Gott in Frankreich, tut so ein bisschen etwas Frisches auch wieder gut. Wobei ich ja mal wieder erstaunt war von den Franzosen, sie schaffen es nämlich tatsächlich, auch nicht gerade gesundes Wohlfühlessen so zu kombinieren, dass die Hälfte des Tellers doch immer irgendwie aus Gemüse oder Salat besteht. Damit isst es sich natürlich noch besser. Dieser Salat hier wäre zum Beispiel eine super Beilage zur leckersten Tarte Flambée, die wir vor Ort gegessen haben; eine Spezialität der Winstub mit regionalem Münsterkäse und Sauerkraut. Hört sich zugegebenermaßen etwas seltsam an, passt aber hervorragendst zusammen, wir waren ganz verzückt. Aber zurück zum Salat. Die süße Birne harmoniert bestens mit dem leicht bitteren Salat und dem salzig-kräftigen Käse. Dazu ein paar knackige Walnüsse sowie frisches Brot und fertig ist das schnelle aber gute Essen.

Birnen Carpaccio mit Chicorée Schnelligkeit ist hier übrigens kein Zufall – das Rezept habe ich aus der Koch App „KptnCook“, die sich gut im Alltag umsetzbaren und überwiegend vegetarischen Rezepten verschrieben hat. Jeden Wochentag gibt es 3 neue Rezepte und alle sind in unter 30 Minuten machbar. Hinter dem Start-Up stehen 3 Foodies, denen es einfach wichtig war zu zeigen, dass man auch unter der Woche Fast Food und Dönerläden beiseite lassen und mit wenig Zeit ausgewogenes Essen auf den Tisch bringen kann. Ein sehr schönes Konzept, das uns auch am Herzen liegt. Der Liebste und ich hören immer wieder die gleichen erstaunten Sätze, wenn wir jemandem erzählen, dass wir jeden Tag frisch kochen: „Woher nehmt ihr bloß die Zeit?“ oder „Ich habe irgendwie nie die Nerven oder die Zeit, mir jeden Tag etwas Neues auszudenken“. Die Wahrheit ist: die haben wir auch nicht. Wir können auch nicht jeden Tag völlig aufwändig, kreativ und absolut neu kochen – so viel Muse wäre zwar schön, ist für uns im Alltag aber nicht umsetzbar. Für die Blogbeiträge lasse ich der Kreativität freien Lauf, da darf es dann gerne mal etwas länger dauern mit dem Brainstorming und dem Probekochen, aber ansonsten haben wir auch unsere Standards, die saisonal immer wieder kommen und auf die wir uns freuen. Ebenso kochen wir sehr gerne von Blogs der grandiosen Foodbloggerkollegen, aus Büchern oder manchmal auch Zeitschriften, so bekommt man ganz automatisch eine schöne Auswahl zusammen, muss nicht jeden Tag das Rad neu erfinden und kocht trotzdem nicht jede Woche das Gleiche.

Birnen Carpaccio mit Chicorée Es geht also alles, irgendwie. Und Apps wie KptnCook erleichtern einem das Leben sogar noch mehr: es gibt wie gesagt jeden Wochentag 3 Rezeptvorschläge, dazu die entsprechenden Nährwerte, schöne Step by Step Fotos sowie eine Einkaufsliste und die voraussichtlichen Lebensmittelkosten. Schön finden wir persönlich auch, dass sie Bio Lebensmittel unterstützen und entsprechen mit reinrechnen. Ein paar Rezeptideen gefällig? Ich habe in meinen Favoriten momentan Folgendes gespeichert: Bandnudeln mit zitronigem Felsalat & Walnuss Pesto, Sandwich mit getrockneten Tomaten und Ziegenkäse, Süßkartoffel-Grüne Bohnen Salat mit Mandeln, Pasta mit Lila-Laune Pesto aus Rotkohl. Ihr merkt schon: schön kreativ, lecker und dabei alles in maximal 30 Minuten umsetzbar. Die Gratisversion lässt einen 25 Rezepte in den Favoriten speichern, was gut ist, da die Rezepte nach 24 Stunden sonst wieder weg sind, dann kommen nämlich schon die nächsten 3 Vorschäge. Durch die Favoritenliste könnt ihr euch eure Lieblingsrezepte aber speichern, so dass sie immer für euch zugänglich sind, sollten die 25 nicht ausreichen könnt ihr auf bis zu 100 upgraden. Die Kptn Cook App ist ein Teil der Aktion „Auf ins Leben“ von ARAG, das übergeordnete Thema der Kampagne ist „Selbstverwirklichung“, also genau das, was die 3 Foodies gemacht haben. Mehr zur App und den 3 kreativen Köpfen dahinter findet ihr im Video. Schöne Idee, sympathische Foodies und nun haben wir dank der kulinarischen Inspiration alle was davon!


Birnen Carpaccio mit Chicorée & sponsored Video
 
Autor:
Für: 2 Personen
Zutaten
  • 30g Rucola
  • 100g Ciabatta Brot
  • 100g Gorgonzola
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 Birne
  • 30g Walnusskerne
  • 250g Chicorée
Für das Dressing:
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ EL Rotweinessig
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Ahornsirup oder Honig
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung
  1. Zwiebel schälen und fein hacken. Alle Dressingzutaten gut vermengen, Zwiebeln unterrühren.
  2. Chicorée waschen und in dünne Streifen schneiden, Rucola waschen, mit Chicorée und dem Dressing vermengen.
  3. Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl 2 Minuten rösten. Birne waschen, halbieren, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Gorgonzola grob zerkrümeln und Ciabatta in Scheiben schneiden.
  4. Birnenscheiben auf den Tellern verteilen, dann Salat, Walnüsse und Gorgonzola dazu geben. Mit etwas Olivenöl beträufeln und dem Ciabatta servieren.
Notizen
Rezeptquelle: KptnCook App


Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer Kooperation mit ARAG – vielen Dank!

Flammkuchen mit Birne und Radicchio {flowers on my plate}
Herbst Vegetarisch Winter

Bittersüßer Flammkuchen

Wollen wir ein kleines Experiment starten? Ok, ich sage: „Achtung, dieses Rezept enthält eine bittere Komponente“. Und jetzt schauen wir mal, wer von euch noch weiterlesen will… Na, noch da? Wenn ja, dann habt ihr mich gerade ganz schön glücklich gemacht. Denn wenn ja,…

2. Februar 2014
Herbst Vegetarisch

Pizza mit Birne, Salbei & Ziegenkäse

Kennt ihr eigentlich schon Julia? Julia von Chestnut & Sage. Es gibt ja so Blogs, da klickt es sofort, wenn man das 1. Mal vorbei schaut. Das hier ist genau so einer, also zumindest ging es mir so. Sehr sympathisch geschrieben, schöne Fotos und…

13. Oktober 2012
Herbst Salat Vegetarisch

Rucola mit Birne & Honig-Ziegenkäsetalern

Passend zum Herbst wollte ich diese Woche irgendeinen Salat mit Birnen machen, Rucola passt da ziemlich gut, genauso wie Feldsalat. Eigentlich wollte ich ja noch Gorgonzola dazu nehmen, da hat sich mein Göttergatte aber geweigert, der kommt ihm nämlich nicht auf den Tisch 😉…

3. Oktober 2010