Browsing Tag

Haselnüsse

Jederzeit Süßes Vegan

Kokos & Haselnuss Brownies

29. Juni 2014

Rezept für vegane Haselnuss BrowniesIst es nicht schön, dass Dekadenz nicht immer gleich ungesund heißen muss? Diese Brownies hier sind ein schönes Beispiel: nussig, dunkel-schokoladig-süß und richtig schön fudgy. Und da ich vom Schokogeschmack nicht genug bekommen konnte, haben sie auch noch einen Schokoguss bekommen. Double chocolate sozusagen. Und das alles ohne Mehl, Eier, Butter oder raffinierten Zucker. Beim ersten Versuch habe ich zuviele Kokosraspel genommen und die Masse wurde zu trocken, etwas weniger Kokos und ein Schlückchen Kokosmilch waren die perfekte Lösung.

Rezept für vegane Haselnuss BrowniesDie kleinen Schätzchen sind wie gesagt schön dekadent und haben es ziemlich in sich, ein kleines Stückchen reicht hier also völlig aus um auch den größten Schoko- oder Nusshunger zu befriedigen. Mehr schafft man wahrscheinlich sowieso nicht und das ist ja auch das Schöne an natürlichem Essen: der Körper sagt uns immer rechtzeitig, wann er genug hat.

Rezept für roh-vegane BrowniesUnd vor dem Rezept nun noch, nach langer Zeit mal wieder, die aktuellen GlückLinks:

Kokos & Haselnuss Brownies
 
Autor:
Zutaten
Für die Brownies:
  • 200g Haselnüsse
  • 80g Kokosflocken
  • 4 EL Kokosmilch oder andere Nussmilch
  • 4 Medjool-Datteln (oder 6 normale, mind. 15 Min in warmem Wasser eingeweicht)
  • 40g Kakao
  • 2 TL Honig*
  • Mark von einer Vanilleschote
  • Prise Salz
Für die Ganache:
  • 3 EL Honig*
  • 7 EL Kokosöl (flüssig gemessen)
  • 5 EL Kakao
  • Prise Salz
Zubereitung
  1. Kokosflocken im Mixer zerkleinern bis sie krümelig sind, dann mit der Kokosmilch mischen, so dass sich eine Art "Kokospaste" ergibt. Währendessen Haselnüsse im nicht vorgeheizten Ofen bei 180°C für 8-10 Minuten rösten bis sie duften, dann kurz auskühlen lassen.
  2. Eine kleine Handvoll Haselnüsse grob hacken und für die Deko beiseite legen, den Rest im Mixer fein mahlen, aber nicht zu lange, sonst wird Haselnussmus daraus. Nun die Kokospaste, entsteinte Datteln, Kakao, Honig, Vanillemark und Salz dazu geben, alles gut durchmixen, bis eine leicht feuchte, klebrige Masse entsteht (wenn sie zu trocken ist, noch einen Schuss Milch oder Wasser dazu geben). Die Browniemasse in eine rechteckige Form (unsere ist 22x14cm) pressen.
  3. Für die Ganache das Kokosöl leicht erhitzen (ich habe das ganze Glas nur kurz in den von den Haselnüssen noch warmen Ofen gestellt) bis es flüssig wird. Den Mixer mit Küchenpapier auswischen.
  4. Öl, Honig, Kakao und Salz homogen mixen, dann die noch recht flüssige Ganache auf die Brownies geben und mit den gehackten Haselnüssen bestreuen. Die Brownies für einige Stunden im Kühlschrank fest werden lassen, am besten über Nacht und weiterhin kühl lagern. Besonders gut macht sich dazu übrigens ein Glas Mandelmilch und/oder im Sommer ein paar frische Erdbeeren.
Notizen
*Veganer können den Honig durch Reissirup ersetzen, dann eventuell etwas mehr davon nehmen, da Reissirup nicht ganz so süß ist wie Honig
Schoko-Trüffel
Süßes

Schoko & Nuss Trüffel für Nadine

„Denn was grenzenlos in Euch ist, wohnt im Palast des Himmels, dessen Tor der Morgennebel ist und dessen Fenster die Lieder und die Stille der Nacht sind.“ Khalil Gibran Liebe Nadine, ich spare mir heute die vielen öffentlichen Worte und bin lieber in Gedanken…

30. August 2013
Rezept für selbstgemachtes Nutella {flowers on my plate}
Frühstück How To Süßes

Selbstgemachtes Nutella

So, ein Posting vor Weihnachten schaffe ich noch! Nochmal etwas Süßes, denn nach den Feiertagen könnt ihr das vermutlich nicht mehr sehen 😉 Kürzlich hatte ich abends unglaubliche Lust auf ein Nutellabrot, wir haben aber schon seit Ewigkeiten kein Nutella mehr gekauft (tatsächlich musste…

23. Dezember 2011
Süßes Vegan

Raw Brownie

Ich habe vor einigen Wochen mal sogenannte „Black Bean Brownies“ gemacht – ganz genau, mit roten Bohnen drin. Ja genau, in einem Dessert. Da ich sie zwar ganz ok fand, aber nicht so 100%ig davon überzeugt war, habe ich nicht darüber gebloggt. Mein Mann,…

13. August 2011
Beilage & Snack How To

Geröstete Haselnüsse

Kennt ihr diese knackigen Haselnüsse, die es in der Eisdiele zu den Nussbechern manchmal gibt? Ich meine nicht die süßen, karamellisierten, einfach nur simple Haselnüsse ohne bittere Haut, die so verdammt lecker schmecken, nur aufgrund der Tatsache, dass sie geröstet wurden. Ich habe tolle Neuigkeiten:…

13. Juli 2011