Browsing Tag

Schokokugeln

Jederzeit Picknick & Gastgeschenk Süßes Vegan

Triple Chocolate Nuss Kugeln

21. Februar 2016

Triple Chocolate Nuss Kugeln {flowers on my plate}
Schokolade + Nüsse. Mit dieser Kombi bekommt man mich einfach immer. Dieses Rezept begann damit, dass ich morgens mal wieder frische Mandelmilch zubereitet habe, diesmal habe ich mir sogar die Mühe gemacht, die braune Haut der eingeweichten Mandeln abzuknipsen, was nicht nur leichter verdaulich ist, sondern auch eine schneeweiße Mandelmilch und davon übrig gebliebenes Mandelmark zur Folge hat.

Triple Chocolate Nuss Kugeln {flowers on my plate}
Am Nachmittag hat mich der Süßhunger überfallen und da im Kühlschrank das hübsche Mandelmark wartete, sollte es etwas mit Nüssen und Schokolade werden. Ich mag „gesunde“ rohköstliche Dinge, wirklich. Was mich nur manchmal ein bisschen daran stört ist der prägnante Dattelgeschmack. Das kann super sein, wenn man gerade Lust auf Datteln hat, wenn man aber die Nüsse und vor allem das Schokoaroma voranstellen möchte, stört mich das manchmal.

Triple Chocolate Nuss Kugeln {flowers on my plate}
Daher habe ich in diesem Rezept mit einer Mischung aus Datteln und karamelligem Ahornsirup gesüßt, eine perfekte Süß-Kombi. Für die Schokonote gibt es Kakao, für noch ein bisschen mehr Tiefe und Hmmmmm! Mandelmus und geschmolzene Schokolade und für den Crunch werden die kleinen Bällchen in Kakao Nibs gerollt. Kakaopulver + Zartbitterschokolade + Kakao Nibs = Triple Chocolate Himmelsköstlichkeit. Ach ja und 3 Nusssorten sind übrigens auch enthalten: Walnüsse, Haselnüsse (geröstet! Weil: da best) und das von der Mandelmilch übrig gebliebene Mandelmark. So. All das mit lauter guten, ehrlichen Zutaten. The real deal – I like.

Let´s get social! Ihr findet uns auch auf Instagram, Pinterest und Facebook – wir freuen uns auch euch!

Triple Chocolate Nuss Kugeln {flowers on my plate}

5.0 from 3 reviews
Triple Chocolate Nuss & Brownie Kugeln
 
Autor:
Recipe type: Snack, Dessert
Cuisine: vegan
Für: 25-30 Kugeln
Zutaten
  • 80g Walnüsse
  • 80g Haselnüsse
  • Mandelmark, übrig geblieben von 1x Mandelmilch machen (ca. 20g)
  • 4-6 EL Ahornsirup, je nach Süßlust
  • 3 Medjool Datteln
  • Mark von ½ Vanilleschote
  • Prise Salz
  • 1 EL Mandelmus
  • 2 EL Kakaopulver (am Besten in Rohkostqualität)
  • 50g Zartbitterschokolade
  • Zum Rollen / Dekorieren: 2-3 EL Kakao Nibs oder fein gehackte Zartbitterschokolade
Zubereitung
  1. Walnüsse und Haselnüsse im nicht vorgeheizten Ofen bei 180°C für 8-12 Minuten duftend rösten, dann abkühlen lassen und zusammen mit dem Mandelmark im Mixer fein mahlen - wer möchte, lässt noch ein paar Nussstückchen drin für "chunky" Schoko-Nuss-Kugeln.
  2. Zartbitterschokolade hacken und kurz im Wasserbad schmelzen. Währendessen Ahornsirup, entsteinte Datteln, 1-2 EL Wasser (je nachdem, wie saftig/trocken eure Datteln sind), Salz und Vanillemark sehr fein pürieren. Zuerst das Mandelmus, dann die gemahlenen Nüsse und geschmolzene Schokolade unterrühren.
  3. Zum besseren Formen die Masse am Besten kühlen - entweder für 1-2 Stunden im Kühlschrank oder rund eine halbe Stunde im Tiefkühlfach. Danach mit feuchten Händen teelöffelweise Teig abstechen, zu Bällchen formen und in den Kakao Nibs rollen (ich habe meine recht großen Kakao Nibs noch ganz kurz in den Mixer gegeben, damit sie etwas feiner werden). Im Kühlschrank lagern, sie halten sich so auf jeden Fall für einige Tage - ansonsten können sie auch eingefroren und bei Bedarf wieder aufgetaut werden.