Asien Frühstück Vegan

Thailand inspiriert: Tropische White Oats

25. März 2015

White Oats_Haferbrei mit Kokosmilch {flowers on my plate}

Mein Lieblingsfrühstück im Akaryn Resort und etwas, was ich wirklich jeden einzelnen Tag bestellt habe, war eines der regionalen Thai Spezialitäten: White Oats. Haferflocken gekocht in einer Mischung aus Kokoswasser und Kokosmilch, gespickt mit Stückchen frischer Kokosnuss sowie frischer Vanille. Lauwarmer Haferbrei auf tropisch, himmlischstes Soulfood: Puristisch, vanillig, cremig und kokos-geschmackig, serviert mit zuckersüßer reifer Ananas, Drachenfrucht, Litchi und weiteren fruchtigen Köstlichkeiten.

White Oats_Haferbrei mit Kokosmilch {flowers on my plate}

Schon beim ersten Bissen war mir klar, dass ich das zu Hause nachkochen muss und obwohl in meiner Version die Abwesenheit frischer thailändischer „Young Coconut“ Stückchen doch ein kleines bisschen schmerzt, hat es ganz gut geklappt. Ich habe statt dem frischen Kokosfleisch einfach ein bisschen Kokosraspel untergemischt und lange genug mitgekocht, da ich finde, dass Kokosraspel manche Dinge sonst gerne zu schnell austrocknen und das sollte hier natürlich nicht passieren. Normalerweise halten wir uns an regionales und saisonales Obst, hier machen wir dem Thema zu Liebe aber mal eine Ausnahme und servieren dazu Mango, Litschi und Kiwi, um das Tropengefühl zu vervollständigen. PS: unsere „White Oats“ sind nur deshalb nicht mehr ganz so kokosmilch-weiß, weil ich zum Süßen karamellfarbigen Kokosblütenzucker und etwas dunkleren Honig genommen habe, was den Haferbrei leicht golden eingefärbt hat… wenn ihr stattdessen z.B. hellen Honig nehmt, wird es farblich eher ans weiße Original kommen.

Thailand inspiriert: Tropische White Oats
 
Ein tropisches, herrlich cremiges Frühstück
Autor:
Für: 2 Personen
Zutaten
  • 6 EL Haferflocken
  • 3 EL Kokosraspel
  • 200ml Kokosmilch
  • 250ml Kokoswasser (ansonsten normales Wasser)
  • 1-2 Vanillestangen
  • Zum Süßen: Honig, Ahornsirup, Kokosblütenzucker oder Vollrohrzucker
  • Zum Belegen: frisches tropisches Obst wie Mango, Litschi, Kiwi, Banane etc. sowie kleine Handvoll geröstete Nüsse nach Wahl
Zubereitung
  1. Haferflocken, Kokosraspel, geschüttelte Kokosmilch und -wasser in einen Topf geben. Vanillestange(n) längs halbieren, Mark auskratzen und dazu geben, ebenso die ausgekratzten Vanillestangen. Alles aufkochen und dann für 15-20 Minuten auf mittlerer bis leichter Flamme köcheln lassen, ab und zu umrühren.
  2. Nach dem Kochen 2-3 Minuten ruhen lassen und nach Wahl süßen, Vanillestangen entfernen (sie können eingefroren werden und nochmal zum Haferbrei kochen verwendet werden, oder aber ihr püriert sie z.B. für die karamellige Vanille-Mandelmilch). Mit kleingeschnittenem frischem Obst und knackig gerösteten Nüssen servieren.
Notizen
Inspiriert vom White Oats Rezept im Akaryn Resort

Weitere Rezepte

13 Kommentare

  • Antworten Ylva 25. März 2015 at 17:29

    Da sehnt man sich den Sommer herbei, liebe Dani! 🙂
    Lecker sieht das wieder aus und obwohl ich derzeit noch nicht so ganz im Obst-Fieber bin, kann ich mir das ja schonmal für die heißen Monate vormerken. Die Kokosmilch im Brei lacht mich übrigens gerade ganz besonders an… hach! <3
    Ganz liebe Grüße,
    Ylva

    • Antworten Dani 25. März 2015 at 17:56

      Da geht´s uns beiden gleich, meine Liebe – mit Kokosmilch kann man mich auch immer locken 🙂 Hast du sie schon mal selbst gemacht, mit Kokosraspeln und Wasser? Ich finde das total super, günstiger und hilft, die fiesen Dosen zu vermeiden.
      Drück dich!

  • Antworten hopefray 25. März 2015 at 17:37

    Ich bin mir sicher, Thailand zum Frühstück hat noch nie so gut geschmeckt (oder ausgesehen) 🙂
    Alles Liebe
    hope

    • Antworten Dani 25. März 2015 at 17:56

      Wie lieb von dir, danke! <3

  • Antworten Denise 25. März 2015 at 17:50

    Oh klingt das herrlich! Wirklich zum Träumen. Wird ausprobiert und sich dabei an den Strand geträumt 🙂

    Liebe Grüße,
    Denise

    • Antworten Dani 25. März 2015 at 17:56

      Genau so soll es sein 🙂
      Liebe Grüße!

  • Antworten Tinka 25. März 2015 at 20:17

    Oja, das muss ich probieren!!!
    LG
    Tinka

    • Antworten Dani 29. März 2015 at 19:17

      Viel Spaß damit 🙂

  • Antworten Ann-Katrin 26. März 2015 at 11:41

    Klingt toll! Ich liebe Oats in allen Variationen! <3 Liebe Grüße – Ann-Katrin

    • Antworten Dani 29. März 2015 at 19:17

      Lieben Dank, Ann-Katrin!

  • Antworten Inga 29. März 2015 at 10:19

    Liebe Dani,
    dieses traumhafte Frühstück hat mir meinen Start in diesen verregneten Sonntag unglaublich versüßt und ich sitze mit einem seeligen Lächeln auf meinem Sofa.
    Ich bin vor genau einem Jahr für einen Monat nach Thailand aufgebrochen und musste dieses Rezept daher sofort ausprobieren…
    Leider bin ich dort nicht auf dieses Frühstück gestoßen, sondern habe mich stattdessen in Coconut Icecream und Sticky Rice with Mango verliebt!

    Dir einen schönen Sonntag, liebe Grüße Inga

    • Antworten Dani 29. März 2015 at 19:19

      Liebe Inga, das freut mich riesig, vielen Dank für dein schönes Feedback! Seeliges Lächeln = Ziel erreicht 😉
      Kokoseis und Sticky Rice mit Mango hatten wir in Thailand auch bis zum Abwinken, wir kamen eigentlich fast nie daran vorbei – ist einfach zu gut!
      Liebe Grüße!

    Schreibe einen Kommentar zu Ylva Antwort verwerfen

    Rate this recipe: