Browsing Tag

ofengeröstet

Vegan Vegetarisch

Ofengeröstete Tomatensoße

6. März 2011

Ofengeröstete Tomatensoße {flowers on my plate}Seit einiger Zeit geistern mir ofengeröstete Tomaten im Kopf herum. Halbierte Tomaten, die mit wenig Zucker bestreut werden, der im Ofen leicht karamellisiert. Dazwischen gesellen sich ganze Knoblauchknollen, die mit Olivenöl beträufelt durch das langsame Garen herrlich weich und fast schon leicht süßlich werden. Genau wie die mitgerösteten Zwiebelstücke. Herrlich…  Ich habe keine Ahnung, was genau mit dem Gemüse im Ofen passiert, aber so lange es so unfassbar aromatisch rauskommt wie hier, darf es wegen mir alles machen. Danach wird alles püriert und u.a. mit frischem Basilikum abgeschmeckt. Eine sehr intensive Tomatensoße, die fast schon ein wenig nach Sommer schmeckt… Wir haben die Soße als Pizzasoße genommen, auf frisch geröstetem Ciabatta kann ich sie mir auch sehr gut vorstellen. Oder natürlich als ganz normale Tomaten-Basissoße für zig andere Gerichte. Man sollte nur im Hinterkopf behalten, dass sie dadurch, dass dem Gemüse ein Großteil des Wassers entzogen wurde, wirklich recht intensiv ist. Und ganz schön knoblauchig ist sie auch, wer das nicht mag, reduziert ihn einfach ein wenig. Die angegebene Menge ergibt ca. 400ml. Da wir ja noch keine richtige Tomatensaison haben, habe ich auf Dosentomaten zurückgegriffen, da diese wirklich erst vollreif verarbeitet werden. Ich freue mich aber jetzt schon darauf, das Ganze mit perfekt gereiften, frischen Sommertomaten zu testen.

Ofengeröstete Tomatensoße
 
Autor:
Zutaten
  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • 3 Dosen Dosentomaten (ganze Tomaten) gut abtropfen lassen, die Tomaten halbieren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. 1-2 Zwiebeln schälen, vierteln und zwischen die Tomaten geben. 2 ganze Knoblauchknollen halbieren und ebenfalls auf das Backblech geben. Die Tomaten mit insg. 1 EL Zucker bestreuen, die Zwiebeln und den Knoblauch mit Olivenöl beträufeln. Dann ab damit in den Ofen für 45-60 Minuten, bis die Tomaten außen dunkel und innen schrumpelig sind. Zwiebeln und Knoblauch sollten auch braun bis dunkel sein.
  • Kurz auskühlen lassen und dann alles lauwarm in einen Mixer geben (die Haut der Knoblauchknollen dabei entfernen). Ein wenig Salz und Pfeffer, 2 EL Olivenöl, ein paar Stengel frisches Basilikum (ich hatte ein halbes Bund), ein halbes Weißweinglas (wer keinen Weißwein hat, kann bestimmt auch einen kleinen Schuss Balsamico nehmen) mit dazu geben. Dann das leere Weißweinglas nehmen, zu ¾ mit Wasser füllen, ein wenig mit Gemüsebrühe verrühen und die Brühe ebenfalls mit dazu geben. Alles pürieren.
  • Die Soße abschmecken, ggf. noch ein bisschen Salz und Pfeffer dazu geben. Fertig! 🙂
  • Hübsch eingeweckt und nett verpackt gibt sie auch ein schönes Mitbringsel ab.
  • Quelle: adaptiert von I like this