Kategorie durchsuchen

USA

Salat Sommer USA Vegetarisch

Zurück aus NY & Wassermelonen-Feta Salat

10. Juli 2013

Wassermelonen & Feta Salat {flowers on my plate}

Wir sind wieder zurück. Voller Freude, neuer Eindrücke und einer Menge Inspiration. Das ist einer der schönsten Nebeneffekte von Reisen bei mir; Inspiration auf so vielen Ebenen, natürlich auch in der Küche. Die ganzen grandiosen Restaurants, Delis und Cafés, die wir besucht haben, all die neuen Dinge, die wir kennenlernen durften haben dafür gesorgt, dass ich freudig und auch ein klein wenig ungeduldig zurück in unsere Küche kam. Ich habe sogar die Arbeitsplatten umarmt, als ich sie das erste Mal wieder sah… was soll ich sagen, ich mag meine Küche eben 😉 Viele fragen uns, warum wir so oft nach New York gehen, das müsste doch irgendwann langweilig werden. Und ich kann die Frage irgendwie auch verstehen, vor ein paar Jahren hätte ich mich das sicher selbst noch gefragt. Doch Tatsache ist, dass wir uns einfach verliebt haben und uns wurde dort noch nie langweilig, nicht für eine Sekunde. Das liegt aber vielleicht auch daran, dass wir, je öfter wir dort sind, die typischen Touri-Plätze eher meiden und einfach nur die Stadt genießen. Neue Orte entdecken, die Stadt ist schließlich voll davon. Klar, ein bisschen Sightseeing gehört schon immer mit dazu, aber nach ein paar Tagen kommen wir automatisch in den Entspannungs- und Genussmodus. Die Kamera wird immer öfter im Hotel gelassen und wir ziehen einfach los. Bummeln, schauen, essen, staunen, beobachten, genießen und entspannen. Ganz ohne Zeitdruck. Und sofern man sich nicht ständig nur an der vielbelaufenen 5th Avenue oder am überfüllten Times Square aufhält, gelingt das einem auch gut, die Stadt ist voll von kleinen Parks und Plätzen um sich zu entspannen. In unserem Fall waren diesmal schattige Plätzchen ganz besonders begehrt, wir hatten nämlich fast durchgängig schwül-warme Hitze, der auch die New Yorker Brise nicht wirklich entgegen treten konnte. Allerdings hatten wir so auch gleich immer eine gute Ausrede für Frozen Yogurt, eisgekühlte grüne Säfte und sonstige kühle Erfrischungen.

Wassermelonen & Feta Salat {flowers on my plate}

Wie gesagt haben mich so einige der Plätze in New York zu neuen Essensideen inspiriert, was sich hier dann auch entsprechend zeigen wird, mit der dazugehörigen Geschichte. Statt einem einzigen großen Reisebericht, für den mir ehrlich gesagt gerade auch etwas die Muse fehlt, gibt es also wohl eher ein paar kulinarische Anekdoten, ich hoffe, das ist ok für euch. Falls ihr vorab schon ein paar Tipps sucht, kann ich euch nochmal meinen Instagram Feed ans Herz legen, dort habe ich schon einige Plätzchen hinterlegt. Einen ganz besonderen Dank geht übrigens an die wunderbare Jodi von what´s cooking, good looking. Wir hatten vorab schon email Kontakt und sie hat uns nicht nur vor dem Urlaub schon viele tolle wahre New Yorker Tipps gegeben, sondern sich auch vor Ort Zeit für uns genommen. Jodi wohnt eigentlich in Manhattan, dort wollten wir uns ursprünglich auch treffen. Wir hatten wir uns aber auch überlegt, einen Tagesausflug in die Hamptons zu machen und als Jodi erzählte, dass sie dort ein Haus hat und sowieso Anfang Juli dort sein wollte, wurde der Ort spontan umverlegt. Sie hat sie uns also in die Hamptons eingeladen und wir waren begeistert, wann bekommt man schon mal die Chance, die Hamptons mit einer Insiderin zu entdecken? Es war ein herrlicher Tag mit einem wunderbaren Lunch in einem von Jodi ausgewählten süßen Restaurant, das seinen eigenen großen Garten hat und entsprechend gutes und frisches Essen anbot. Überhaupt sind die Hamptons voll von Slow Food Plätzen, Bio / organic Farmständen und vielerlei Gärten. Ein schöner Gegensatz zum sonstigen Superreichen-Image, das dort normalerweise ja vorherrscht. Zum Baden war es trotz der warmen Temperaturen etwas zu kühl, aber wir haben natürlich trotzdem einige Zeit am Strand verbracht – bis zu den Knien hab ich mich in den Atlantik getraut 😉

New York 2013

Zurück in Deutschland hatte ich eine riesige Vorfreude auf den samstäglichen Markt und wurde mal wieder nicht enttäuscht – unglaublich, was knappe 3 Wochen um diese Jahreszeit für einen Unterschied machen. Der Sommer ist nun da und er spiegelt sich auf dem Markt wider, ich hätte am Liebsten gleich alles eingepackt. Die Erdbeeren schmecken so süß wie nie, die ersten Pfirsiche und Aprikosen sind gereift, rote Sommerbete musste mit und die Tomaten! Spätestens an den Tomaten schmeckt man, dass der Sommer da ist und so gab es gleich einen Haufen dieser süßen, tiefroten Schätzchen in den letzten Tagen, entweder pur oder mit etwas Olivenöl und Fleur de Sel abgerundet. Und da das Wetter weiterhin mit wunderbarsten Sommertemperaturen mitmacht, wurde bei uns auch gleich wieder die Zeit der frischen, leichten Salate zum Abendessen eingeläutet, am Wochenende gab es diesen hier. Die Idee habe ich vom großartigen Yotam Ottolenghi und fand sie ganz fantastisch, war aber auch etwas skeptisch, ob uns so ein „bisschen“ Wassermelone mit Feta auch wirklich als Abendessen reicht… also habe ich noch großzügig Rucola dazu serviert, ein paar Brötchenscheiben geröstet und so wir waren danach wirklich pappsatt. Wer auf süß-fruchtig-salzig steht, sollte diesen Salat auf jeden Fall testen, die Kombination von süß-knackiger Wassermelone, salzig-cremigem Feta, der Schärfe von Pfeffer und Rucola und zum Schluss das fruchtige Olivenöl haben für mich definitiv Suchtpotential und ich konnte kaum aufhören zu essen. Ob als Vorspeise oder Beilage z.B. zum nächsten Grillen oder wie hier als Hauptgericht, probiert es einfach mal aus, in maximal 10 Minuten ist dieser Salat auf dem Tisch.

Wassermelonen & Feta Salat {flowers on my plate}

Zum Schluss noch ein ganz dickes fettes Dankeschön an meine zauberhaften Bloggerkolleginnen, die während unseres Urlaubs die Gastbeiträge hier übernommen haben. Na, hab ich euch zu viel versprochen? Die Rezepte sind doch der Knaller gewesen, oder? 🙂 Vielen Dank an euch Ladies, ich weiß das wirklich sehr zu schätzen! Oh und noch etwas – auf den Social Networks habe ich es jeweils kurz erwähnt, aber auf dem Blog hier bisher noch nicht wirklich… in der letzten Zeit gab es so einige Presse Beiträge über unser kleines Reich hier, zuerst hat die 1,2,3 Fertig berichtet, dann – mit 3 weiteren genialen Foodbloggern aus der Region – die Stuttgarter Zeitung und nun das ZEIT Magazin. Ich freue mich natürlich riesig darüber und begrüße alle neuen Leser aufs Allerherzlichste!

Airbnb Gutschein für deine erste Buchung

Zurück & Wassermelonen-Feta Salat
 
Autor:
Für: 2 Personen als Hauptgericht
Zutaten
  • Rund 1kg Wassermelone
  • 200g Feta
  • 2 gute Hand voll Rucola
  • 1 Schalotte
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • bestes, fruchtiges Olivenöl
  • paar Spritzer Balsamico
  • dazu: Brot oder Baguette
Zubereitung
  1. Wassermelone aufschneiden, die Schale entfernen, in beliebige Stücke schneiden und auf einer großen Platte oder 2 Tellern verteilen. Feta mit den Händen grob darüber zerkrümeln. Schalotte schälen, in hauchdünne Ringe schneiden und auf den Feta geben. Rucola evt. von holzigen Stielen befreien, waschen, trocken schleudern und auf der Platte / den Tellern verteilen. Alles mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen und mit Olivenöl und Balsamico beträufeln. Dazu passt geröstetes Brot oder Baguette; damit kann man den Wassermelonensaft-Feta-Olivenöl-Balsamico-Sud auch gut aufsaugen 🙂
Notizen
Quelle: frei nach Ottolenghi´s Plenty / deutsche Version: Genussvoll vegetarisch

USA

Wir werden gerufen…

… und zwar mal wieder von New York 🙂 Ich freue mich riesig, denn diesmal sind nicht nur mein Mann und ich, sondern auch 2 meiner besten Freundinnen mit am Start, um gemeinsam den Großstadtjungel zu erkunden. Um die Zeit während unseres Urlaubs für…

20. Juni 2013
Süßes USA

Highway No. 1, Big Sur & Chocolate Chip Cookies

Weiter geht´s mit unserem Urlaubsbericht! Diesmal: der Weg von San Francisco nach Los Angeles auf dem Highway No. 1. Nachdem wir uns von San Francisco und Muir Beach verabschiedet hatten, sind wir zuerst nach Pacific Grove gefahren, haben dort 2 Nächte verbracht und u.a. das…

23. April 2012
Zukunft der Küche {flowers on my plate}
Jederzeit USA Vegetarisch

LA: 1 Tag in Santa Monica & buntes Röstgemüse

Dieses Posting hatte ich bereits in Los Angeles angefangen, dann aber mittendrin aufgehört, weil das Wetter einfach zu schön war und es generell zu viel zu sehen und entdecken gab, um länger als 5 Minuten am Laptop zu verbringen… 6 wunderschöne, sonnige und rundum…

6. April 2012
USA

… off to California & New York!

So ihr Lieben, ich werde mich vorrübergehend verabschieden und die nächsten Wochen zuerst im schönen Kalifornien und danach in New York verweilen. Es kann sein, dass ich euch von unterwegs ein paar neue Rezepte poste; wir haben einige Apartments mit Küche gebucht und ich…

7. März 2012
Honeymoon USA

Der perfekte Urlaub III – New York City

Tja. Was kann ich hierzu noch sagen. DIE Stadt. Oh du Perfektion einer Stadt! Meine große Liebe, ich werde dir ewig treu sein! Ich muss gestehen, ich hatte noch nie so eine Verliebtheit zu einem ORT. Erst dachte ich, es liegt daran, dass wir…

2. Dezember 2010
Honeymoon USA

Der perfekte Urlaub I – Neuengland Reisebericht

So, jetzt sind wir schon fast 4 Wochen wieder zuhause, es wird Zeit, vom Urlaub zu berichten! Erst mal zum Titel: der perfekte Urlaub. Gut, über DEN perfekten Urlaub kann man natürlich streiten. Wir hatten aber auf jeden Fall unseren perfekten Urlaub. Ganze 3…

28. November 2010