Frühstück Herbst Süßes Werbung

Frühstück im Bett: Herbstliches Knuspermüsli & Give-Away

20. November 2016

Herbstliches Apfel Knusper-Müsli {flowers on my plate}
{enthält Werbung*} Hach, Schlaf. So alltäglich und dabei oft völlig unterschätzt. Das Leben mit Polly lässt uns dieses kostbare Gut wieder wert schätzen. Spät aufstehen können wir zwar auch jetzt auch noch, allerdings nur mit so einigen Unterbrechungen davor, außerdem tut es Polly und uns besser, wenn wir den Tag nicht allzu spät starten. Dafür wird dann gerne am Nachmittag ab und zu wieder ins Bett gekuschelt, gerade jetzt wo es so schnell dunkel wird. Wir verbringen zur Zeit naturgemäß sehr viel Zeit im Bett – schlafen, kuscheln, stillen, wiegen und repeat. In weiser Voraussicht haben wir uns daher schon vor einigen Monaten nach einer neuen Matratze umgesehen, denn wenn man plötzlich Mama und Papa ist, muss man auch andere Erwachsenendinge übernehmen und endlich mal eine ordentliche Matratze besorgen. Der Alltag kam aber wie so oft dazwischen und wir haben das Thema zunächst wieder verschoben. Doch als dann just der Matratzenhersteller, den wir uns sowieso bereits ausgesucht hatten, im Sommer auf uns mit einer Kooperationsanfrage zu kam, war das wie ein Zeichen aus dem 7. Schlafhimmel und die Sache klar. Und wir können seither auf unserer neuen eve Matratze so richtig gut schlafen – nächtliche Stillunterbrechungen mal ausgenommen.

Herbstliches Apfel Knuspermüsli {flowers on my plate}
Was genau macht die eve Matratze denn so besonders und was unterscheidet sie von anderen Matratzen? Zunächst mal ist es das Geschäftsmodell, das dahinter steckt: das Team mit Hauptsitz in London hat es sich zum Ziel gesetzt, sich immer nur auf ein Produkt zu konzentrieren. Sprich: es gibt nur einen einzigen Matratzen-Typ (in Standard- aber auch Sondergrößen) in einer einheitlichen Ausfertigung und damit keine dutzend Varianten, wie man es aus diversen Betten- und Matratzengeschäften kennt. Aktuell wurde das Sortiment noch um Kissen, Bettwäsche und einen Matratzenschoner erweitert. Prima finden wir auch, dass die Produktionskette sehr übersichtlich ist und nur hochwertige Materialien verwendet werden. Das fängt beim Viscoschaum an (CertiPUR© zertifiziert) und geht bis zum Bezug (Bezug und Kern sind OEKOTEX 100 zertifiziert). Der Bezug wird in Huddersfield, England gewoben und die Matratze mittlerweile auch direkt in Deutschland hergestellt, was nicht nur die Transportwege kürzer hält, sondern auch das attraktive Preismodell unterstützt.

Herbstliches Apfel Knuspermüsli {flowers on my plate}
Das ganze Know-How steckt in diesem einem Produkt und das sieht man der eve Matratze nicht nur gleich an, sie kann damit auch prima mit Luxusmarken konkurrieren. Die eve besteht aus drei sich ergänzenden Schichten, wobei u.a. die Schicht aus Viscoschaum dafür verantwortlich ist, dass sich die Matratze so schön dem eigenen Körper anpasst, was uns sehr gut gefällt. Kombiniert mit einem atmungsaktiven 7-Zonen Komfortschaum heißt es endlich „Adieu Rücken- und Schulterschmerzen“. Definitiv kein Vergleich mehr zu unserer alten Federnkernmatratze. Wir haben uns für eine durchgängige Matratze auf unserem Doppelbett entschieden. Dabei ist der Kuschelfaktor enorm gestiegen, denn nun gibt es keine störende Ritze mehr und durch den stabilen Matratzenkern merkt man die Bewegungen des Partners (oder des sich herumturnenden Babies…) neben sich so gut wie gar nicht. Geliefert wird die eve Matratze eingerollt in einem großen stylischen Karton. Nachdem man sie ausgepackt und auf dem Bettrost oder Boden platziert hat, braucht sie noch ein paar Stunden bis sie sich komplett entfaltet und quasi aufatmet hat. Übrigens kann man die eve 100 Tage lang testen. Bedeutet: gefällt sie euch nicht oder seid ihr mit dem Liegekomfort einfach nicht zufrieden, so wird die Matratze von der Spedition wieder abgeholt. Sie wandert dann anschließend nicht auf den Müll, sondern wird recycled und u.a. für die Herstellung von Sitzkissen genutzt.

Herbstliches Apfel Knuspermüsli {flowers on my plate}
Damit ihr euch von der Marke eve selbst überzeugen könnt, gibt es an dieser Stelle von uns ein Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es dabei 2 schicke Kissen von eve, die aus dem gleichen hochwertigen Memory-Schaum wie die Matratze gefertigt wurden (inkl. 3 Jahren Garantie) und sich damit jeder Kopfform optimal anpassen. Außerdem dürfen wir euch in Zusammenarbeit mit eve einen Nachlass von 50 Euro beim Kauf einer neuen eve Matratze wenn ihr „Frühstückimbett“ im Warenkorb eingebt. Dieser Code ist gültig bis zum 27. November 2016. Um an der Verlosung für die 2 eve Kissen teilzunehmen, hinterlasst uns bitte bis spätestens 4. Dezember 2016 bis spätestens 18:00 Uhr unter diesem Artikel einen Kommentar und verratet uns wie euer perfektes Frühstück im Bett aussehen würde. Bitte beachtet zur Teilnahme am Gewinnspiel auch unsere Teilnahmebedingungen. Weitere Informationen zur eve Matratze und wo ihr diese bestellen könnt findet ihr hier. Die Verlosung ist beendet, vielen Dank an alle, die mitgemacht haben! Gewonnen hat: Denise, mit ihrem Kommentar vom 28. November – herzlichen Glückwunsch, Denise!

Herbstliches Apfel Knuspermüsli {flowers on my plate}
All das ist so gemütlich, dass es seither bei so viel Zeit im Bett auch mal ein Frühstück in selbigem gibt. Nichts allzu schickes oder gar aufwändiges, aber da Müsli seit Pollys Geburt unser Frühstück Nr. 1 ist (ist fix in der Schüssel, wenn es sein muss auch mal einhändig machbar, ist immer lecker und mit abwechselndem saisonalem Obst wird es nicht langweilig), dachten wir, dass das eine schöne Hommage und Erinnerung an die momentanen Morgenstunden im Bett mit Babyduft wäre. Passend zum Herbst haben wir also ein saisonales Knuspermüsli entwickelt, dass all die schönen Herbst Aromen in einer Müslischale vereint: süßer Apfel, der püriert und untergemischt wird und eine schöne Apfelnote am Schluss ergibt. Karamelliger Ahornsirup, aromatisches Kürbisgewürz (Hallo Zimt, Nelken & Co.!) und natürlich knackige Nüsse, in unserem Fall Walnüsse und Pekankerne, Mandeln oder Haselnüsse gehen aber ebenso gut. Serviert wird das Ganze dann vorzugsweise während einem Herbststurm mit Kerzen im Bett, wie üblich mit Joghurt und/oder Milch, frischem Obst und – klar – ganz viel Liebe.

Herbstliches Apfel Knuspermüsli {flowers on my plate}

4.7 from 10 reviews
Frühstück im Bett: Herbstliches Knuspermüsli
 
Autor:
Für: 1 Backblech voll Müsliglück
Zutaten
  • 300g Haferflocken
  • Je 60g Nüsse, wir hatten Walnüsse + Pekankerne
  • 1 TL Kürbisgewürz oder Zimt
  • wer möchte: 1 Prise Kardamom
  • ½ TL Salz
  • 150ml Ahornsirup
  • 80g Kokosöl
Außerdem:
  • 2 Äpfel
  • 1 TL Zimt
  • 20g Butter oder Kokosöl
Zubereitung
  1. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein tiefes Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Äpfel entkernen, zerkleinern und in Butter oder Kokosöl für 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze weich dünsten. Mit Zimt bestreuen und in ein Gefäß zum Pürieren geben. Kokosöl erwärmen bis es sich verflüssigt, mit zu den gedünsteten Äpfeln geben, ebenso den Ahornsirup, Kürbisgewürz/Zimt, Kardamom und Salz. Alles zusammen sehr fein pürieren.
  3. Nüsse grob hacken und mit den Haferflocken auf dem Backblech vermengen, flüssige Apfelmasse darüber geben und gut vermengen. Für etwa 40-50 Minuten goldbraun backen. Es wird knusprig wenn es abgekühlt ist. Mit Joghurt / Milch und Obst servieren.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte

36 Kommentare

  • Antworten Carlotta 20. November 2016 at 10:57

    HIhi wie lustig, dass ich das lese während ich im Bett liege und darüber nachdenke was ich jetzt gerne zum Frühstück hätte.
    Vor allem Sonntags esse ich gerne mal was anderes bzw. etwas mehr als „nur“ Müsli.
    Gerade hätte ich richtig gerne ein weich gekochtes Ei auf einer Scheibe gebutterten Toast, dazu ein schöner grüner Tee und etwas Obst…
    Aber euer Müsli Rezept klingt auch perfekt. Ich glaube das muss ich mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Carlotta vom Foodblog Cuisiner Bien

  • Antworten Birgit M. 20. November 2016 at 12:21

    Hallo, ich hatte schon lange kein Frühstück mehr im Bett. Am Wochenende dürfen es frische Brötchen, leckeres Obst und ein Ei sein. Unter der Woche bevorzuge ich Müsli. Aber ich befürchte, dass es mir keiner ans Bett bringt. Euch noch einen schönen Sonntag. Liebe Grüsse Birgit.

  • Antworten Conny 20. November 2016 at 12:39

    Hallo Dani & Michael,

    bei einem Frühstück im Bett dürfen eine große Tasse Cappuccino, ein Obstsalat, Brötchen, selbstgemachte Marmelade und der Lieblingsmensch nicht fehlen 🙂

    Liebe Grüße
    Conny

  • Antworten Bettina 20. November 2016 at 14:36

    Ah ich liebe zu dieser Jahreszeit wieder Porridge aller möglicher Art 🙂
    Knuspermüsli steht bei mir im Sommer immer wieder auf Platz 1!

    Lg Bettina

  • Antworten Ruth 20. November 2016 at 20:34

    Oh, Frühstück im Bett hatten wir seit der Geburt unseres Sohnes nicht mehr.., davor waren es Tee und eine Kleinigkeit wie ein Croissant, Kekse oder so… hmmm dazu ein gutes Buch und viel kuscheln! Irgendwann kommt auch das wieder 😉

  • Antworten Laura 20. November 2016 at 22:01

    Das perfekte Frühstück im Bett wird mir vor allem ans Bett gebracht 🙂

    Erstmal eine Tasse schwarzen Kaffee und dann einen warmen Haferbrei mit Banane und Mandelmus.

    An dieser Stelle kann ich ja gestehen, dass ich unter der Woche jeden Morgen im Bett frühstücke… 🙂

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 19:01

      Ha, das nenne ich mal Alltagsluxus, super! 😀

  • Antworten Lena 21. November 2016 at 10:52

    Man liest ja überall von der eve und ich wollte meinem Freund schon deren Kissen zu Weihnachten schenken! Welch ein toller Zufall!
    Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit beim Kuscheln mit Polly <3!

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 19:01

      Liebe Lena, was für ein Zufall! Danke dir, wir genießen die kuschelige Adventszeit mit Baby sehr 🙂

  • Antworten Katrin 21. November 2016 at 11:12

    Hallo 😉 Mein perfektes Frühstück im Bett würde erstmal viele Kissen beinhalten, denn es soll schön gemütlich sein. Dazu gehören zwei Espressos, damit wir wach werden (für mich und meinen liebsten Kaffeesüchtigen, für den ich die Kissen gewinnen möchte, der er ein spezieller „Kissenfall“ ist :D), frisch gepresster Orangensaft, ein von mir selbst zubereiteter Smoothie Bowl mit allen Zutaten, die mein Liebster begehrt, frische Vollkornbrötchen, Aufstriche, ein paar Scheiben Käse, Lachs, Tomaten und Gurkenstücke und für die süße Verführung danach gibt’s selbstgemachten Schokohaselnussaufstrich, der uns süße Schokomünder zaubert 😉 Lieben Gruß, Katrin

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 19:00

      Das hört sich nach dem perfekten Frühstücksbrunch an! <3

  • Antworten Christina 21. November 2016 at 13:00

    Ich liebe Müsli, vor allem mit viel Obst und Nüssen! Daher gefällt mir Dein Knuspermüsli sehr! Du hast ja auch noch Zimt und Kardamom verwendet – wunderbar! 🙂
    Da ich allerdings schon Montag – Freitag im Büro mein Müsli zu mir nehme, mag ich am Wochenende doch lieber ein Brötchen mit Ziegenkäse, selbstgemachter Kirschmarmelade und einem weichgekochten Ei. Dazu trinke ich sehr gern einen heißen Kakao oder einen Yogitee. Leider kann ich nicht in meinem Bett frühstücken, das ist mir mit meiner verfressenen Katze zu gefährlich. Ich setze mich dafür gern – außerhalb der Gefahrenzone – an meinen schön gedeckten Esstisch und genieße dort mein Frühstück (dann hat man auch keine Krümel im Bett 😉 ).

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 18:47

      Oh, die Kombi aus Ziegenkäse und Kirschmarmelade hört sich auch sehr verführerisch an!

  • Antworten Sanne 21. November 2016 at 13:20

    Zu meinem perfekten Frühstck im Bett gehört J., Sonne, graue Leinenbettwäsche, Croissants, Milchkaffee & Sekt!

  • Antworten Tine 21. November 2016 at 14:56

    Hi!
    Ich finde ein heißer Kakao darf nicht fehlen! Und wenn ich die Wahl hätte ein pfannekuchen mit Zucker und zimt 😊vlg tine

  • Antworten michaela (: 21. November 2016 at 19:58

    perfektes frühstück im bett gibt es eigentlich nie – haben ein neues boxspringbett und da wäre mein liebster nicht allzu begeistert, v.a. da ich dezent etwas tollpatschig bin…
    frühstücken gehen wir sohin am liebsten green garden in salzburg – vegan/vegetarisches restaurant mit 1 x im Monat Brunch (: ansonsten tun es unmengen kaffee für meinen freund und ein grüner smoothie oder chai latte für mich auch .g

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 18:47

      Ohhh, danke für den Tipp! <3

  • Antworten Stefanie schiestl 21. November 2016 at 21:35

    Mein perfektes Frühstück im Bett ist ein Familienpicknick am Morgen!! Mit lauter Leckereien zum einfach so reinbeißen….unsere Mädchen hüpfen auf Papa rum (wie eigentlich immer) und ich genieße meinen Kaffee….danach wird gekuschelt und ich lese noch eine Geschichte vor!!! Ohhhhhhh das machen wir nächsten Sonntag :-)))
    Die Kissen hören sich toll an, vorallem weil ich momentan wieder so Nackenschmerzen habe 🙁
    Lg Steffi

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 18:46

      Das hört sich einfach nur perfekt an! <3

  • Antworten Melanie Heyde 24. November 2016 at 8:58

    Danke für das tolle Rezept! Die oft langen Zutatenlisten bei den selbst hergestellten Müslis haben mich abgeschreckt. Und Apfel mit Zimt hebt dann gleich die Laune, wenn der Tag wieder nur grau in grau beginnt. Frühstück im Bett gabs bei uns noch nie. 🙁 Dinkeltoast mit Meerrettich, Lachs, Avocado und Spiegelei, getoptt mit ganz viel Kresse, ist mein persönliches Highlight, wenn es beim Start in den Tag ein bisschen mehr sein darf… Über die Kissen würde ich mich sehr freuen. Wir überlegen schon lange die bisherigen Kissen zu ersetzen, konnten uns aber noch nicht dazu durchringen.

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 18:46

      Dein Toast hört sich so gut an, ich glaube bei dir laden wir uns mal ein 🙂

  • Antworten Sabrina 24. November 2016 at 18:35

    Dass guter Schlaf unterschätzt wird, merke ich in letzter Zeit auch (sogar ohne Kind) – im Nacken zwickt’s und zwackt’s und wir müssen uns jetzt auch endlich mal nach einer neuen Matratze umschauen. Gute Kissen wären da schon mal ein prima Anfang. Und für Frühstück im Bett bin ich eh immer zu haben – viel Kaffee ist dabei essentiell. Handlich muss es sein und viel krümeln darf es auch nicht – eure Schüssel Granola ist da schon ziemlich perfekt. 🙂
    LG
    Sabrina

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 18:45

      Ja, irgendwie wird mal leider nicht jünger, oder? 😉 Ich dreh mich gerade auf dem Sofa ständig hin und her und es zwickt und zwackt, auch irgendwie doof. Liebe Grüße an euch 2!

  • Antworten Christine 26. November 2016 at 11:23

    vielen Dank für die Inspiration zum Frühstück im Bett

    Das Aufsteh’n fällt im Winter schwer,
    mein Bett, das gibt mich ungern her.
    Dann wünsche ich mir sehr ich hätt‘
    mein Frühstück gleich bei mir am Bett.

    Mit Milchkaffee aus milder Bohne
    und einer schönen Milchschaumkrone.
    Croissants mit Schokokuvertüre
    und Brot mir Erdbeerkonfitüre.

    Dazu ein weich gekochtes Ei
    und weil’s so lecker ist auch zwei.
    Dann noch ein kleines Müsli fix
    mit ganz gesundem Körnermix.

    Der Schlafanzug hat Gummiband.
    Wie praktisch, wenn die Hose spannt.
    Ich leg mich – satt wie ich dann bin –
    verdauungshalber lieber hin.

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 18:44

      Liebe Christine, was für ein Gedicht! Tausend Dank für diesen womöglich schönsten Kommentar auf dem Blog 🙂

  • Antworten Michelle 26. November 2016 at 13:58

    Egg Benedict <33

  • Antworten Denise 28. November 2016 at 8:32

    Unser Winterfrühstück im Bett besteht aus Saft, heißer Schokolade, Kaffee, Croissants und Brötchen. Für mich gerne Porridge mit Äpfeln und Gewürzspekulatius.
    Und Lebkuchen 🙂

  • Antworten Anke 28. November 2016 at 12:26

    Ihr Lieben,
    das klingt nach einem sehr entspannten Einstieg in den Tag 🙂
    Da ich in halb-liegender (und manchmal auch in sitzender) Position ein äußerstes Talent zum Kleckern habe, wäre mein Frühstück-im-Bett der Wahl eher etwas trinkbares… da träume ich gerade von Bananenmilch oder auch dem Magic-Schoko-Shake… hachja 🙂

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 18:44

      oh, das mit dem Kleckern kenne ich 😉

  • Antworten Rebekka 29. November 2016 at 11:32

    Hallo (:
    Bei einem perfekten Frühstück darf in meinen Augen die große Schale Milchkaffee nicht fehlen – am Wochenende bin ich ja großer Brötchenfan, die bestreiche ich mir gerne mit veganen Pasten, darüber dann etwas zum Toppen – Gurkenscheiben zum Beispiel, kleine Tomaten, saure Gurken oder Schnittlauch…. Dazu aber auch gerne etwas Obst, im Winter kriege ich immer so Granatapfel-Anfälle, den ich mit etwas Joghurt und Zimt (!) esse. Ebenfalls sehr wichtig für das perfekte Frühstück am Bett: eine Kerze – Liebe – Zeit.
    Alles Liebe, Rebekka

    • Antworten Dani 7. Dezember 2016 at 18:43

      Granatapfel-Anfälle! <3

  • Antworten Veronika 2. Dezember 2016 at 15:48

    Hm… Das perfekte Frühstück wäre für mich am besten im Bett mit selbstgemachten Pancakes, einer großen Tasse Kaffee und keine Termine im Anschluss 🙂

    Liebe Grüße,
    Veronika

  • Antworten Anne 3. Dezember 2016 at 21:50

    Hmm Frühstück im Bett… wahrscheinlich mit ein paar leckeren Bananen-Pancakes mit Quark und frischem Obst😊
    Schönes Gewinnspiel

  • Antworten Denise 5. Dezember 2016 at 21:47

    Ganz herzlichen Dank ♡

  • Antworten Sarra 24. November 2017 at 10:11

    Ihr lieben! Heute endlich getested und für SEHR lecker befunden. Tausend Dank für das schöne Rezept und eure zauberhaften Fotos. ich folge euch wirklich von herzen gerne und finde euch so inspirierend.

    Liebe Grüße aus Karlsruhe

    • Antworten Dani 24. November 2017 at 20:12

      Ach Sarra, das ist lieb von dir, vielen Dank! Und wie schön, dass es dir schmeckt 🙂 Liebe Grüße! Dani

    Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: