Browsing Tag

Crepes

Sommer Vegetarisch Werbung

Quinoa Crepes mit Sommergemüse & Mandelcreme

26. Juli 2015

Summer Quinoa Crepes {flowers on my plate}
Der Sommer ist für jeden, der etwas mit frischer, saisonaler Ware anfangen kann, wie Weihnachten Ende Juli. Das Angebot ist so vielfältig und nach ein paar kräftigen Sommersonnenstunden plötzlich so schnell da, das einem fast schon schwindelig wird – jede Woche scheinen neue reife Sorten auf die Marktstände zu kommen und obwohl ich diese Zeit natürlich unglaublich schätze, schüchtert sie mich manchmal auch ein wenig ein, gerade wegen ihrer unbändigen Auswahl und Fülle. Ich tendiere dazu, einfache Dinge manchmal zu verkomplizieren. Jepp, so Eine bin ich. Und so kommt es, dass ich diese 3-4 Monate im Jahr so dringend und aus tiefstem Herzen richtig nutzen will, dass ich irgendwann völlig überfordert über meinem Einkaufszettel hänge. Sommersaison-Burnout. Zu viel, zu schnell, zu hohe Erwartungen (an mich, von mir). Am Liebsten würde ich in jede einzelne Mahlzeit Tomaten in allen Farben und Formen, Zucchini in gelb und grün, dicke runde Auberginen, Salat in allen Varianten, frische aromatische Kräuter und allerlei sonstiges leckeres saisonales Gemüse einbauen. Und don´t get me started on Pfirsiche, Nektarinen, Kirschen, Melonen und die ganzen Beerensorten. Als Snack reichen sie mir lange nicht, wo sie sich doch so schön auch als Caprese oder Brotsalat in ein grandioses Abendessen verwandeln lassen. Und ach ja, dabei sollte das Ganze natürlich auch jedes Mal noch raffiniert, schnell, gesund aber einfach und umwerfend neu sein – man will schließlich nicht jeden Tag das gleiche Essen. First World Problems par excellence.

Summer Quinoa Crepes {flowers on my plate}
Da hilft nur bei mir eins: durchatmen und entspannen. Zurück zu den simplen Basics, überlegen, wie der Teller am Ende aussehen soll. Die 50% Gemüse und/oder Blattgrün, 25% Getreide, 25% Eiweiß Faustregel, wir erinnern uns. Und schon lichtet sich das Chaos im Kopf, denn nur da wohnt es ja: im Kopf und sowas von hausgemacht. Für dieses Rezept haben wir uns mit Edeka zusammen getan, die mit ihrer neuen „Bio + Vegan“ Reihe auch sozusagen back to basics gehen: eine schöne Auswahl an veganen Produkten aus kontrolliert ökologischer Landwirtschaft. Im Sortiment sind neben den guten alten Standardklassikern wie Quinoa, Buchweizenmehl, Mandelmus und gepufftem Amaranth auch Fleischersatzprodukte und vegane Mayonnaise. Ich habe aus den neuen Produkten gemäß der oben genannten groben Faustregel Quinoa Crepes für euch gezaubert (ja ich weiß, in dem Fall eher ein Pseudo-Getreide, aber gilt trotzdem, ok?), die mit sautiertem Sommergemüse und Rucola (tadaaa: Gemüse/Blattgrün) gefüllt sind. Fehlt nur noch der Eiweiß-Part in Form von knusprigem Tomate & Basilikum Tofu. Und schwupps ist ein raffinierter, schneller, gesunder aber einfacher und umwerfend neuer Teller im Hochsommer geboren. Warum hab ich mich gleich noch so angestellt?

 Quinoa Crepes mit Sommergemüse {flowers on my plate}

5.0 from 2 reviews
Quinoa Crepes mit Sommergemüse & Mandelcreme
 
Autor:
Für: 3-4 Personen / 6-8 Crepes
Zutaten
Für die Crepes:
  • 150g Quinoa
  • 150g Buchweizenmehl (normales Mehl ginge auch, dann ist das Rezept aber nicht mehr glutenfrei)
  • 400ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 TL getrocknete Kräuter nach Wahl (Rosmarin bei uns)
Für die Mandelcreme:
  • 3 EL Mandelmus
  • 1 Mini Knoblauchzehe
  • ½ TL getrockneter Oregano (oder 1 TL frischer)
  • 1-2 EL Wasser
  • Spritzer Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
Für die Füllung:
  • 250g Kräuter- oder Tomatentofu
  • 10-12 Kirschtomaten
  • 2 Zucchini
  • 1 große Knoblauchzehe
  • Handvoll Rucola
  • Gemischte Kräuter nach Wahl, z.B. Basilikum, Thymian, Rosmarin...
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung
  1. Vorbereitung: Quinoa gut mit warmem Wasser in einem feinen Sieb durchspülen und für rund 8 Stunden einweichen (wenn ihr die Crepes abends machen wollt, weicht ihn einfach morgens ein, bevor ihr aus dem Haus geht)
  2. Crepes & Mandelcreme: eingeweichten Quinoa nochmals durchspülen und mit Wasser und Salz fein pürieren. Mehl, Ei und Kräuter unterrühren, aber nicht mehr zu stark mixen. Für die Mandelcreme Knoblauch fein hacken und mit allen weiteren Zutaten cremig verrühren, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. In einer großen flachen Pfanne 6-8 Crepes in Olivenöl von beiden Seiten ausbacken und warm halten.
  3. Füllung: Tofu in Scheiben schneiden und in Olivenöl von beiden Seiten knusprig braten, salzen und warm halten. Kirschtomaten halbieren oder vierteln, Zucchini der Länge nach halbieren und in Stücke schneiden. Knoblauch und Kräuter hacken, Rucola waschen. Olivenöl in der Pfanne erhitzen, in der die Crepes gebacken wurden und das Gemüse ein paar Minuten sautieren: zuerst Zucchini, dann Knoblauch, dann die Tomaten dazu geben. Zum Schluss die Kräuter unterrühren und alles mit Salz & Pfeffer abschmecken. Je ca. 1 TL Mandelcreme auf jedem Crepes verteilen, mit Gemüse, Tofu und Rucola füllen.
Notizen
Dieses Rezept ist glutenfrei, laktosefrei und wer möchte sogar Ei-frei. Ganz komplikationsfrei also auch komplett vegan. Für die vegane Version das Ei entweder weglassen (der Teig machte mir den Eindruck, dass er es auch ohne Ei gepackt hätte) oder einfach durch z.B. ein Leinsamen- oder Chia Ei ersetzen

Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer Kooperation mit Edeka und Pony & Blond – vielen Dank!
Frühling Vegetarisch

Gefüllte Kräutercrepes

Ihr Lieben, heute geht es schnell denn wir sind gerade bis über beide Ohren in einem ebenso spannenden wie nervenaufreibenden Projekt vergraben: wenn alles glatt läuft, wird das hier unser letzter Eintrag in diesem Format, wir arbeiten nämlich momentan hinter den Kulissen auf Hochtouren…

26. April 2015
Frühling Süßes

Veilchencrepes mit Zitronenquarkcreme

Es bleibt blumig! Wie kürzlich ja schon geschrieben, durfte ich mir im schönen Mokka in Tübingen ein paar Dinge aussuchen… mit dabei waren Veilchenblütenstücke, in die ich mich sofort verliebt habe. Veilchenblüten auf flowers on my plate – war doch klar, dass ich die mitnehmen muss 😉…

4. Mai 2012