Frühling Vegetarisch

Gefüllte Kräutercrepes

26. April 2015

rezept-gefuellte-kraeutercrepes
Ihr Lieben, heute geht es schnell denn wir sind gerade bis über beide Ohren in einem ebenso spannenden wie nervenaufreibenden Projekt vergraben: wenn alles glatt läuft, wird das hier unser letzter Eintrag in diesem Format, wir arbeiten nämlich momentan hinter den Kulissen auf Hochtouren an einem Blog-Relaunch. Es ist mal wieder an der Zeit, alles auf den neuesten technischen Stand zu bringen und optisch ein bisschen zu entstauben. Geplant ist das eigentlich bereits seit letztem Herbst, aber ihr wisst ja… Leben und so. Nun soll es aber endlich voran gehen – bitte wünscht uns Glück. Und Nerven. Vor allem Letzteres. Hier jetzt also das (fingers crossed) letzte Rezept im alten Format: Gefüllte Kräutercrepes. Simpel, schnell, sättigend und oh so frühlingshaft. Die gerollten Crepes eignen sich hübsch in Pergamentpapier eingepackt auch perfekt für das erste Frühlingspicknick. Ich habe die Reste am nächsten Tag mit ins Büro genommen und hatte einen praktischen Fingerfood Lunch, dazu ein paar knackige Karotten und Radieschen geknabbert, fertig ist das Mittagessen.

Gefüllte Kräutercrepes
 
Autor:
Für: 4-6 Crepes, je nach Dicke / 2 Personen
Zutaten
  • 200ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • 120g Vollkornmehl, fein gemahlen
  • 1 Bund Frühlingskräuter nach Wahl (wir hatten Sauerampfer und Bärlauch)
  • Olivenöl zum Ausbacken
Für die Füllung:
  • 125g Ziegenfrischkäse
  • 1 Avocado
  • große Handvoll Rucola
  • Handvoll schwarze Oliven
  • ½ Zitrone
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung
  1. Milch, Eier und Olivenöl verquirlen, dann Salz und Mehl unterrühren. Kräuter hacken und mit dazu geben, Teig beiseite stellen und ein paar Minuten quellen lassen, während die Füllung vorbereitet wird. Dafür die Avocado halbieren, noch in der Schale längs in Spalten schneiden und dann das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel ausheben, mit Zitronensaft beträufeln. Rucola waschen und trocknen.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen und bei leichter bis mittlerer Hitze nacheinander 4-6 dünne Crepes von beiden Seiten ausbacken - durch die Kräuterstückchen im Teig werden sie evt. nich ganz so papierdünn, wie ihr es sonst von Crepes gewöhnt seid, uns hat das aber nicht gestört. Zum Servieren jeden Crepe zuerst mit Ziegenfrischkäse bestreichen, dann mit Rucola, Avocado und Oliven belegen, nach Geschmack salzen und pfeffern. Einrollen oder zusammenklappen und lauwarm oder kalt servieren.

 

Weitere Rezepte

9 Kommentare

  • Antworten elfilii 26. April 2015 at 15:02

    Ich drück Euch die Daumen für den Relaunch und viele Nerven! Finde aber gar nicht, dass der Blog staubig wird. Im Gegenteil ;).

  • Antworten Die Nachbarin 26. April 2015 at 22:06

    Huhu meine Liebe,
    das sieht köstlich aus wie immer ♥♥♥ Werde ich die Tage mal ausprobieren 😉 Die Däumchen sind gedrückt für den Relaunch und ich bin schon wie Flitzebogen auf den neuen Blog gespannt!
    Bussi aus dem EG

  • Antworten Ela 27. April 2015 at 9:10

    Das klingt absolut herrlich 🙂 Und ich bin sehr gespannt aufs neue Design!
    LG
    Ela

  • Antworten Franziska 6. Mai 2015 at 17:55

    Mhh, lecker! Gerade gibt es soviele frische Kräuter, da kommt dieses Rezept gerade recht.

    Liebe Grüße
    Franziska

    • Antworten Dani 7. Mai 2015 at 18:57

      Ganz genau – ist der Frühling nicht herrlich? 😍

  • Antworten Andrea Sack 8. Mai 2015 at 21:53

    Freu mich auf neue Rezepte und den neuen Blog, hab schon viel von Euren Rezepten probiert und war immer voll zufrieden

    • Antworten Dani 9. Mai 2015 at 17:19

      Das freut uns riesig, lieben Dank, Andrea! <3

  • Antworten Fulya Celik 27. Mai 2015 at 11:24

    Woher habt ihr diese tollen Teller?

  • Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: