Frühling Vegetarisch

Rosmarin-Polenta mit grünem Spargel & Ei

24. Mai 2016

Rosmarin-Polenta mit grünem Spargel & Ei {flowers on my plate}
Zuerst die Erdbeeren, jetzt der Spargel… hab ich schon erwähnt, dass ich den Mai mag? Ich kann gar nicht glauben, dass wir dieses Rezept bisher noch nicht gebloggt haben, ich habe das Archiv neulich tatsächlich ganze zwei Mal danach durchsucht, weil ich es nicht fassen konnte – dieses schöne einfache Gericht mit Polenta und Spargel läutet nämlich bei uns nämlich schon seit ein paar Jahren traditionell die Spargelsaison ein. Manchmal darf in die Polenta noch ein bisschen Trüffelbutter schlüpfen, manchmal auch ein fruchtiges Olivenöl und frische Pecorinospäne. So oder so, Polenta, Spargel und Ei sind eigentlich gesetzt. Das hier ist wirklich eines unsere typischen Frühlingsessen, ich mag, dass es mit wenigen aber guten Zutaten auskommt, fix auf dem Tisch ist und egal in welcher Variante – lecker und cremig ist es immer. Hier haben wir die Polenta mit frischem Rosmarin aromatisiert und die Eier gebraten, oft genug haben wir sie aber auch schon pochiert oder ähnlich wie bei unserer schnellen Mangold & Quinoa Bowl einfach wachsweich gekocht, je nach Tagesform und Lust und Laune. Für einen bissigen Crunch sorgen ein paar geröstete Kürbis- oder Sonnenblumenkerne, Pinienkerne könnte ich mir auch gut dazu vorstellen.

Let´s get social! Ihr findet uns auch auf Instagram, Pinterest und Facebook – wir freuen uns auch euch!

Rosmarin-Polenta mit grünem Spargel & Ei
 
Autor:
Für: 2-3 Personen
Zutaten
  • 150g Polenta / Maisgrieß
  • 900ml Gemüsebrühe
  • 2 große Zweige frischer Rosmarin
  • 1 Bund grüner Spargel
  • 2 Eier
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Zum Bestreuen: geröstete Sonnenblumen- oder Kürbiskerne
  • Für die Polenta zum Verfeinern je nach Wahl: Trüffelbutter / frisch geriebener Parmesan oder Pecorino / ein paar frische Spinatblätter zum Unterheben / Basilikum
Zubereitung
  1. Gemüsebrühe aufkochen, Polenta einrühren, Hitze reduzieren und mit geschlossenem Deckel auf kleinster Flamme für 15-20 Minuten ziehen lassen, ab und zu umrühren.
  2. Währendessen Spargel putzen, holzige Enden abknipsen und in Salzwasser bissfest garen (wir machen das im Dampfgarer).
  3. Eier entweder je nach Wahl wachsweich oder hart kochen, pochieren (Anleitung dafür gibt´s z.B. bei Ylva) oder einfach als Spiegeleier anbraten
  4. Um die Polenta fertig zu stellen, die Rosmarinnadeln vom Zweig abziehen, fein hacken und unterrühren, ebenso einen ordentlichen Schluck Olivenöl und frisch geriebenen Pecorino oder Parmesan. Auch ein Stückchen Butter wäre an der Stelle ganz schön. Mit Salz und ggf. etwas Pfeffer abschmecken.
  5. Polenta auf 2-3 Tellern verteilen, Spargel und Eier darauf geben und mit den Kürbis- oder Sonnenblumenkernen bestreuen

Weitere Rezepte

4 Kommentare

  • Antworten Dandelion Dream 24. Mai 2016 at 19:17

    Das Rezept passt perfekt, weil ich eh noch einen Rest Polenta daheim habe und jetzt weiß ich, was ich damit machen werde. 🙂
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

  • Antworten howbigarethesmallthings 26. Mai 2016 at 22:15

    Das klingt sehr lecker – ich finde den grünen Spargel ja auch so köstlich. Mit Polenta habe ich ihn noch nicht gegessen, freue mich aufs ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Franziska

    • Antworten Dani 30. Mai 2016 at 19:09

      Diese cremig/knackig Kombi begeistert mich immer wieder! Liebe Grüße!

  • Antworten Foodblog "Flowers on my plate": Im Interview mit Dani und Michael - Bauerntüte 13. April 2017 at 12:03

    […] schwierig. Ich finde immer, dass jede Saison ihre Schätze hat – im Frühling liebe ich z.B. grünen Spargel auf einfacher Rosmarin-Polenta, im Sommer den Steinobst Caprese […]

  • Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: