Aus dem Leben

Clean & Green: Badezimmer Favoriten

10. Juni 2018

 Als ich neulich auf Instagram in den Stories einen lustigen Sticker von Lovely Day geteilt habe, kamen ein paar Rückfragen zu unseren Badezimmer Produkten, was mich ein bisschen überrascht (und kurzzeitig überfordert) hat, da ich mich in diesem Themenbereich ehrlich gesagt weder gut auskenne, noch bisher in irgendeiner Art davon berichtet habe – Schuster bleib bei deinen Leisten und so. Was ich aber mag und auch gerne mal recherchiere, sind natürliche und nachhaltige Alternativen in sämtlichen Lebensbereichen und somit auch im Bad. Mittlerweile gibt es so viele herrliche, hochwertige und wirksame natürliche Produkte, die sich hinter keiner konventionellen Marke mehr verstecken müssen. Hier also nun ein paar Lieblingsprodukte unserer kleinen Familie:

Für mich:
Hyaluron & Bloom Tropical Nektar. Ich habe jahrelang die Demeter zertifizierten Martina Gebhardt* Lotions genutzt und geliebt, vor ein paar Monaten allerdings bekam ich überraschend trockene und sensible Haut. Keine Ahnung, warum das so plötzlich passiert ist (Hormone? Oder gar fortschreitendes Alter? *gasp*), aber mir wurde klar, dass ich offenbar dringend mehr Feuchtigkeit benötige. Dieses Serum habe ich erst als kleine Probe getestet und dann direkt in groß gekauft, es wird von meiner Haut geradezu getrunken. Ich benutze es hauptsächlich abends, meist in Kombination mit ein paar Tropfen Öl (s. unten). Wichtig war außerdem für mich: Die Inhaltsstoffe sind biologisch.

Charcoal Manuka PHA Maske / Peeling. Als meine Haut so sensibel wurde, habe ich auch meine bisherigen Peelings (oft einfach DIY-Style mit Meersalz oder gemahlenen Haferflocken) überdacht, da die Reibung zu unangenehm wurde. Fruchtsäure peelt ohne Reibung, ist aber leider oft recht aggressiv. Diese Maske ist für mich die perfekte Mischung aus sanft und effektiv. Einziger Nachteil: leider nicht Bio sondern „nur“ pflanzlich. Positiv fiel mir allerdings auf, dass die Lovely Day Botanicals Produkte überwiegend plastikfrei und in Glas verpackt. Angeblich kann man die Maske sogar täglich auftragen, ich bilde mir aber ein, die erhöhte Lichtempfindlichkeit bei mehr als 1-2x pro Woche verstärkt zu spüren (UV Schutz ist ein Muss bei Fruchtsäurepeelings!) und belasse es daher lieber dabei

Skin Rescue Oil: hochwertiges, reichhaltiges Bio Gesichtsöl, das ich im Sommer meist nur abends, in Kombination mit dem Nektar nutze

Josh Rosebrook Nutrient Day Cream: 2 in 1 finde ich minimalistisch gesehen grundsätzlich gut und das hier ist meine allerallerliebste Creme sowie Sonnenschutz in den warmen Monaten. Sehr hochwertige reine Bio Zutaten, nicht zu schwer, mit unschädlichen non-Nano Zink UV Filtern die keine weißen Schlieren hinterlassen. So rein, dass ich es auch gerne für Polly nutze (s. unten). Einziges Manko: Ich habe die 60ml Größe und damit ist sie meine bisher teuerste Creme ever… eignet sich damit aber auch hervorragend als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk! 😉

Bio Aloe Vera Spray*: sowohl ab und zu mal fürs Gesicht (statt Toner) als auch für den Körper

Make-up: ich muss gestehen, dass ich kaum Make-up trage. Wenn aber doch, dann mag ich diese Foundation, RMS für Lippen und Wange und die Mascara von Lavera*

Haare: seit ich 2013 vor Ort in New York die ersten Produkte gekauft habe, liebe ich John Masters Organic. Ich mag dieses* und dieses* Shampoo und diesen für mich perfekten, da reichhaltigen Conditioner*. Das Shampoo teile ich mir mit Polly. Letztes Jahr habe ich außerdem Rahua* entdeckt, was ich seither auch gerne nutze

Für den Liebsten:
Ich versuche ja schon recht minimalistisch zu sein, der Liebste topt das aber definitiv. Sein Lieblingsprodukt ist das Martina Gebhardt After Shave Spray* und Creme hält er an den meisten Tagen für überflüssig. Falls ihm doch mal danach ist, teilen wir uns die Josh Rosebrook Creme einfach zu Dritt

Für Polly:
Ehrlich gesagt teile ich so einiges mit ihr, da ich sowieso schon sehr pure (Bio)Produkte nutze. So teilen wir uns Shampoo und oft auch Duschgel*, zum Baden nimmt sie weiterhin ein Cremebad*. Im Winter haben wir sie wie immer mit der reichhaltigeren Martina Gebhardt Calendula Creme* eingecremt, jetzt im Sommer bekommt sie etwas von meiner Josh Rosebrook oder für den Körper ihre Sonnencreme* – sehr guter Schutz, super Inhaltsstoffe, aber leider recht dickflüssige Creme, die ab und zu auch ein paar weiße Schlieren hinterlässt. Die guten Inhaltsstoffe sind uns das aber wert.

*Partnerlink, mehr Infos dazu findet ihr hier

Weitere Rezepte

2 Kommentare

  • Antworten Theresa 10. Juni 2018 at 13:54

    Hallo Dani, ich war eine von denen, die gefragt haben 😉 Das ist eine tolle Liste, vielen Dank! Ich habe viel Positives von Lovely Day gehört und war neugierig, was ihr davon, eventuell auch für Polly, nutzt. Die Josh Rosebrook hört sich toll an und Weleda nutzen wir hier natürlich auch gerne
    LG Theresa

    • Antworten Dani 19. Juni 2018 at 21:15

      Liebe Theresa, ach wie schön, das freut mich! Ja, ich bin auch begeistert von Lovely Day, eben erst wieder die Maske drauf gehabt 😉 Liebe Grüße! Dani

    Was sagst Du dazu?