Herbst Vegetarisch Winter

Pasta mit Rahmwirsing & Walnuss

11. November 2018

Wirsing Pasta mit Walnüssen  Richtig guten Rahmwirsing habe ich das erste Mal in Norddeutschland gegessen, als wir vor 6 Jahren dort auf Hochzeits-Besuch waren. Oben in Friechrichskoog sind wir nach einer herrlichen Wattwanderung an der Nordsee, die Haare vom Herbstwind zersaust, in ein Restaurant eingekehrt und haben uns bei norddeutscher Hausmannskost wieder aufgewärmt. Die Felder rund um Friedrichskoog waren übersät von Kraut- und vor allem Wirsingköpfen und so fiel die Wahl fürs Abendessen nicht schwer. Wir waren alle derart begeistert vom servierten Rahmwirsing, dass wir diese in etwas Brühe und Sahne zart gedünstete Version daheim auch gleich testen mussten und seither gibt es ihn jedes Jahr mehrmals im Winter.

Wirsing Pasta mit WalnüssenRahmwirsing scheint wirklich eines der Gemüse zu sein, das durch die Bank weg begeistern kann, seine cremige Konsistenz wärmt und macht einfach glücklich. Da könnte man fast vergessen, dass man außer Wohlfühlaromen dabei auch noch große Mengen Vitamine und sekundärer Pflanzenstoffe über den Wirsing zu sich nimmt, der, genau wie seine Verwandten Brokkoli, Blumenkohl, Grünkohl & Co. als Kreuzblütler ja besonders zur Gesundheit beitragen soll. Wichtig dafür ist, den fein geschnittenen Kohl sanft zu garen und ihn nicht kaputt zu kochen, er soll zart aber auch noch leicht bissfest sein.

Wirsing Pasta mit WalnüssenEr passt perfekt zu Fleisch (bei Oma gibt es Rahmwirsing zu den Frikadellen) oder Fisch (mit Lachs und ein paar zarten Petersilienkarotten ein Träumchen), wir haben den zart-cremigen Rahmwirsing hier aber einfach nur mit Pasta serviert (die cremige Soße ruft einfach danach) und ihm ein paar knackige Walnüsse zur Seite gestellt. Speck passt grundsätzlich gut dazu, wir haben uns hier aber für die vegetarische Variante entschieden. Stattdessen bekommt der fertige Teller ein bisschen salziges Umami in Form von frisch geriebenem Parmesan – und der ist wirklich ein Muss, weil er den letzten herzhaften Schliff bringt. Wer keinen Parmesan mag oder da hat, kann auch einen anderen würzigen Hartkäse nehmen, Bergkäse zum Beispiel passt auch sehr fein.

Wirsing Pasta mit WalnüssenPS: Anfang des Jahres haben wir noch eine Wirsing-Lasagne mit Ricotta und frittiertem Salbei gemacht, auch eine schöne Idee für dieses Powergemüse.
PPS: Seht ihr das kleine Herz unten rechts im letzten Bild? Das habe ich nicht rein gemalt 😉 das sind ein paar lose Fäden vom Tuch unter dem Teller, die sich tatsächlich einfach so da hindrappiert haben. Habe das erst bei der Bildbearbeitung bemerkt und mich direkt gefreut – was könnte besser zu einem wärmenden Soulfood Rezept passen als dieses kleine Fadenherz?

5.0 from 2 reviews
Pasta mit Rahmwirsing & Walnuss
 
Autor:
Für: 4-5 Personen
Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleiner Wirsing (oder die Hälfte von einem großen Kopf)
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 200g Sahne oder Creme Fraiche
  • 500g Pasta, wir hatten kleine Muschelnudeln
  • 1-2 Handvoll Walnusskerne
  • Olivenöl zum Andünsten und Beträufeln
  • Salz & Pfeffer
  • Zum Servieren: frisch geriebener Parmesan
Zubereitung
  1. Zuerst den Wirsing vorbereiten: Dafür, falls nötig, die äußeren Blätter entfernen, den Wirsing mit einem großen Messer halbieren, vierteln, den harten weißen Strunk entfernen und entsorgen und den Rest in feine Streifen schneiden (oder einfach die Küchenmaschine nehmen, wir nehmen unsere geliebte Bosch (s. hier) für schöne feine Streifen). Wirsingstreifen in ein Sieb geben und waschen, gut abtropfen lassen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und leicht in etwas Olivenöl in einer großen Pfanne oder Topf dünsten. Geschnittenen Wirsing dazu geben, mit der Brühe aufgießen und zugedeckt für etwa 30-40 Minuten (je nachdem wie fein oder dick ihr ihn geschnitten habt) sanft köcheln lassen - er sollte zart, aber noch leicht bissfest sein.
  3. Pasta in Salzwasser al dente garen, währendessen die Walnüsse ggf. in einer trockenen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze kurz knackig rösten.
  4. Fertig gegarten Wirsing mit Sahne oder Creme Fraiche, Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Pasta mit Wirsing, Walnüssen und frischem Parmesan servieren, leicht mit Olivenöl beträufeln. Dazu passt Feldsalat mit einer einfachen Zitronen Vinaigrette.

 

Weitere Rezepte

6 Kommentare

  • Antworten Hannah 12. November 2018 at 23:21

    Liebe Dani,
    bei manchen Gemüsen brauche ich manchmal eine Erinnerung sie mal wieder zu kochen und dazu gehört seltsamerweise Wirsing. Dabei mag ich ihn im Herbst / Winter echt gerne, aber irgendwie greife ich immer eher nach Broccoli oder Rosenkohl, dabei ist Wirsing doch auch ein so ästhetisches Gemüse 😉 Euer Rezept war also eine willkommene Anregung und hat vorzüglich geschmeckt! Und die Wirsing Lasagne muss ich auch unbedingt wieder machen! Danke fürs Erinnern! Liebe Grüße von Hannah

    • Antworten Dani 14. November 2018 at 19:33

      Liebe Hannah, das freut mich aber sehr, dass ich mit der Erinnerung helfen durfte 🙂 Ja, Wirsing ist schon toll. Rosenkohl gab es bei uns letzte Woche auch das erste Mal wieder, so gut. Liebe Grüße an euch! ❤️

  • Antworten Sarah 13. November 2018 at 12:15

    Liebe Dani,
    was für ein schönes Rezept. Ich liebe Kohl und Pasta im Winter als Kombination!
    Gruss,
    Sarah

    • Antworten Dani 14. November 2018 at 19:32

      Danke dir, liebe Sarah 🙂 Soulfood ist einfach das Schönste

  • Antworten Franziska 21. November 2018 at 11:57

    Liebe Dani,
    heute Abend wird es bei uns auch Wirsing geben. Nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, konnte ich auf dem Markt garnicht daran vorbeigehen. Wie in deiner kleinen Geschichte, gibt es ihn bei uns mit Lachs und kleinen Kartoffeln. Ich freu mich!
    Viele Grüße
    Franziska

    • Antworten Dani 2. Dezember 2018 at 15:44

      Liebe Franziska, ich hoffe, er hat auch in der Kombination geschmeckt 🙂 Ganz liebe Grüße an euch Drei!

    Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: