Sommer Vegetarisch

Lasagne mit ofengeröstetem Gemüse

8. Juni 2011

Vegetarische Lasagne mit ofengeröstetem Gemüse {flowers on my plate}
Dass ofengeröstetes Gemüse etwas ganz besonders aromatisches und leckeres ist, wissen wir ja nun. Und jetzt stellt euch dieses Gemüse umgeben von zarten Lasagneblättern, einer herrlichen Schmandcreme und einer pikanten Tomatensoße mit Chili vor. Ach ja, Mozzarella und Parmesan gesellen sich auch noch dazu. Man merkt dieser Lasagne ganz sicher nicht an, dass sie eigentlich wirklich gut für euch ist. So viel leckeres Gemüse, so schön verpackt!

Lasagne mit ofengeröstetem Gemüse
 
Autor:
Für: 3-4 Personen
Zutaten
Für das Gemüse:
  • 2 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 250g Spinat, aufgetaut
  • Olivenöl
  • Salz
Für die Schmandcreme:
  • 250g saure Sahne
  • 250g Schmand
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 1 kleine Knoblauchzehe, gehackt
Für die pikante Tomatensoße:
  • 1 Dose Tomaten, gehackt
  • 1 Schalotte, gehackt
  • 1 EL Kapern
  • Kräuter, z.B. frischen Oregano und Basilikum, gehackt
  • Cayennpfeffer nach Geschmack
  • Salz & Pfeffer
Außerdem benötigt:
  • 250g ungekochte Lasagneplatten (wir hatten welche aus Dinkelgries, waren sehr lecker!)
  • 2 Kugeln Mozzarella, frisch gerieben
  • 80-100g Parmesan, frisch gerieben
  • paar Spritzer Olivenöl
Zubereitung
  1. Zuerst den Ofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen, am besten mit Grillfunktion.
  2. Die Auberginen und Zucchini waschen und der Länge nach in feine Scheiben schneiden. Auf 2 Backbleche mit Backpapier verteilen, mit Olivenöl bepinseln und salzen. Für 10-15 Minuten im Ofen rösten, sie dürfen ruhig ein paar braune Stellen bekommen, das sorgt für ein herrliches Röstaroma.
  3. Währendessen die Schmandcreme und die Tomatensoße machen (jeweils die o.g. Zutaten in 2 separaten Schüsseln vermengen). Eine kleine Hand voll vom geriebenen Mozzarella in die Schmandcreme geben und verrühren. Wenn das Gemüse fertig ist, aus dem Ofen nehmen und auf 200°C Ober-/Unterhitze stellen.
  4. Den Spinat so gut es geht in einem Sieb entwässern und mit Salz und Pfeffer würzen. In eine ausreichend große Auflaufform einen Klecks der Tomatensoße geben und darauf die erste Lage Nudelplatten legen. Dann wie folgt schichten: Lasagneplatten, Tomatensoße, Gemüse (ich habe zuerst den Spinat aufgebraucht, dann die Zucchini und zuoberst die Auberginen - ihr könnt aber natürlich auch bunt mischen), Schmandcreme und dann je eine kleine Hand voll Mozzarella und Parmesan. Mit Schmandcreme und Käse abschließen, mit Olivenöl beträufeln und für 45-60 Minuten backen. Dazu einen knackigen, grünen Salat servieren.
Notizen
Quelle: stark inspiriert von den Green Kitchen Stories

Weitere Rezepte

11 Kommentare

  • Antworten Lisa 9. Juni 2011 at 14:51

    Ich liebe Lasagne und deine würde mir bestimtm auch schmecken.lg

  • Antworten Olga 10. Juni 2011 at 19:23

    Liebe Dank,
    vielen Dank für Deinen lieben Kommentar…ich freue mich ebenfalls Deinen Blog entdeckt zu haben…wunderbare Dinge entstehen da in Deiner Küche 🙂
    liebe Grüße
    Olga

    • Antworten Dani 12. Juni 2011 at 20:30

      Ganz lieben Dank ihr 2! 🙂

  • Antworten Anja 4. Januar 2013 at 10:35

    Nachdem ich heute wieder einmal das Rezept raussuche ist ein Kommentar langsam wirklich bitter nötig: Supersupersuperlecker! Sogar meinem Freund (der immer nur Lasagne mit Fleisch ist) hat es supergut geschmeckt!

    • Antworten Dani 4. Januar 2013 at 11:20

      Das freut mich sehr, liebe Anja 🙂 Vielen Dank fürs Feedback! Liebe Grüße, Dani

  • Antworten Anni 27. Oktober 2013 at 12:12

    Habe die Lasagne gestern nachgekocht… Wirklich mega lecker!! Die Kombination mit der Schmandcreme ist unschlagbar!
    Eine Sache hat mich jedoch grübeln lassen – die Dose gehackte Tomaten – meinst du da eine große oder eine kleine Dose? Ich hatte eine kleine Dose gekauft. Dann kam mir die Menge doch recht dürftig vor und ich habe es mit passierten Tomaten gestreckt …
    Nichtsdestotrotz mein neues Lasagne-Lieblings-Rezept 🙂

    • Antworten Dani 27. Oktober 2013 at 12:22

      Hallo Anni, freut mich sehr, dass es Dir geschmeckt hat 🙂 Mit den Tomaten war tatsächlich eine „kleine“ (sind glaube ich 400g) gemeint, nicht die ganz große, bei uns hat das gut ausgereicht. Aber die Idee mit dem Strecken ist natürlich auch gut, wenn ihr es tomatiger haben wolltet 🙂
      Liebe Grüße!

  • Antworten Sarah88 11. Januar 2014 at 20:25

    Total lecker! Danke für dieses super schmackhafte Rezept!

  • Antworten Teresa 1. März 2014 at 10:23

    Danke für das super leckere Rezept! 🙂

  • Antworten Franziska 28. April 2014 at 18:35

    Ich mache die Lasagne heute schon zum 4ten Mal – sie ist so lecker!
    Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße
    Franziska

    • Antworten Dani 28. Mai 2014 at 17:53

      Ach, das freut mich aber sehr! Liebe Grüße!

    Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: