Frühling Vegetarisch

Bärlauch-Pesto

7. April 2011

Bärlauch Pesto {flowers on my plate}Kürzlich habe ich gelernt, wie man das perfekte Pesto zubereitet. Das Geheimnis ist, nicht alles einfach nur zu pürieren, sondern jede einzelne Zutat nacheinander – mit den Kräutern angefangen – für einige Zeit (10-15 Minuten lang) mit einem großen, scharfen Messer so lange zu schneiden bzw. zu hacken, bis alles sich zu einer Art Mus zusammenfügt. Erst dann wird das Olivenöl eingerührt. So benötigt man weniger Olivenöl, bekommt aber trotzdem das gleiche, fantastisch-cremige Ergebnis. Ehrlich gesagt finde ich diese Methode sogar um einiges geschmacksintensiver, als alles nur in den Mixer zu geben. Ich habe das vor ein paar Wochen bereits mit dem klassischen Basilikumpesto versucht und jetzt mit diesem superleckeren, knoblauchigen Bärlauchpesto.

Bärlauch-Pesto
 
Autor:
Zutaten
  • 1 Bund Bärlauch
  • 1 kleine Hand voll Pinienkerne
  • 1 Hand voll frisch geriebenen Parmesan
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3-4 EL Olivenöl
  • Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
Zubereitung
  1. Den Bärlauch waschen und von den Stielen befreien. Dann mit einem groooßen scharfen Messer erst in feine Streifen schneiden und danach so lange hacken, bis er musig wird.
  2. Die Pinienkerne dazu geben und schneidenderweise mit einarbeiten, zum Schluss den Parmesan mit dem Messer unterheben. Die Masse in eine Schale geben und mit dem Olivenöl verrühren. Mit Zitronensaft, Salz & Pfeffer abschmecken.
Notizen
Quelle: inspiriert von stuttgart cooking

 

 

Weitere Rezepte

9 Kommentare

  • Antworten Gudrun 11. April 2011 at 15:15

    du hast den bärlauch tatsächlich gemacht?! resepkt ;-D
    freu mich schon auf die nächste laufrunde!

  • Antworten Vanessa 11. April 2011 at 15:55

    Ja gut!! Ich habe heute Morgen gaaaanz viel Bärlauch gekauft. Da werde ich dein Rezept heute Abend gleich mal machen!! Lg Vanessa

  • Antworten Dani 12. April 2011 at 20:40

    @Vanessa: viel Spass und lass mich wissen wie es geworden ist! 🙂

    Gudrun, nee, das war ein anderer Bärlauch, nicht der aus dem Wald!

  • Antworten Jojo 13. April 2011 at 8:10

    Danke fuer das Rezept! Ich habe nie von diese Methode gehoert.

  • Antworten Vanessa 13. April 2011 at 10:55

    Hi, das ist richtig richtig gut geworden. Das war das erste mal das ich etwas mit Bärlauch gemacht habe. Morgen will ich mit dem Pesto, Pestoschnecken machen und heute gibts Spaghetti mit Pesto :-)Da kann man soooo viel mit machen!
    Lg Vanessa

    • Antworten Dani 13. April 2011 at 14:33

      @Vanessa: super, das freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat! Ja, das stimmt, so ein Pesto ist echt total verarbeitungsfreudig 🙂
      @Jojo: sehr gerne! Give the chopping method a try, I love it! 🙂

  • Antworten Maja 19. April 2011 at 13:20

    Interessante Art der Zubereitung, ich hätte es wohl einfach in den Mixer gehauen.
    Jetzt probiere ich es aber mal nach deinem Rezept aus!

  • Antworten Dani 19. April 2011 at 15:25

    Liebe Maja, klasse, gib mir Bescheid wie es geworden ist! 🙂

  • Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: