Baby

Der 1. Geburtstag

10. September 2017

Der erste Geburtstag {flowers on my plate}Neulich war es soweit. 1 Jahr, 4 Jahreszeiten, 365 Tage lang DU. Wie das so schnell gehen konnte, verstehe ich immer noch nicht so ganz. Wir wollten dich an deinem ersten Geburtstag mit einem entspannten Gartenpicknick feiern und es war alles so, wie wir es uns für dich gewünscht haben. Es gab reichlich Sonne aber keine anstregende Hitze. Es gab fröhliche Gäste, eine Menge Kuchen, zu viele Blumen und leckeres Essen*. Dann waren da natürlich noch deine leuchtende Kinderaugen, unzählige „Ui, da!“ Ausrufe mit deinem kleinen ausgestrecktem Zeigefinger und eine Badewanne voller Gefühle für Mama und Papa. Kurzum: Es war wohl – auch dank der grandiosen Helfer – ein perfekter erster Geburtstag und damit hoffentlich eine weitere schöne Erinnerung, irgendwo ganz tief bei dir abgespeichert.

Der erste Geburtstag {flowers on my plate}Und damit auch nichts davon vergessen wird, hier eine kleine Auflistung des Essens:

Kuchen

Es gab eine zuckerfreie bzw. natürlich gesüßte Geburtstagstorte, die ich nach gefühlten hundert Malen probebacken immer noch nicht ganz so auf den Punkt getroffen habe wie ich es mir vorgestellt habe – auch wenn Geschmack, Farbe und äußere Konsistenz gut waren, so war mir die Konsistenz in der Mitte einfach zu fest. Die Konsistenz bei einem Naked Cake ist übrigens eine Sache für sich; ein krümeliger und allzu fluffiger (Biskuit)Teig ist wegen dem dünnen Frosting eher unerwünscht, da ein zu lockerer Kuchen oft zu viele Krümel verliert, die dann unschön im Frosting hängen bleiben. Außerdem sollte der Kuchen einigermaßen saftig sein, da er wegen der sehr dünnen Cremeschicht sonst womöglich zu schnell austrocknet. Allein das war schon ein paar Mal probebacken wert, die Herausforderung „zuckerfrei“ war dann die nächste Hürde… es tut mir wirklich leid, dass ihr warten müsst, aber so möchte ich das Rezept nur ungern teilen. Wenn ich Zeit und Muse habe, werde ich noch ein bisschen daran herum tüfteln und sobald alles passt natürlich davon berichten. Nachtrag, da ich immer wieder Fragen dazu bekommen: Bisher kam ich leider noch nicht zum weiter tüfteln, alternativ wäre aber vielleicht der dattelgesüßte Schoko Gugl auch etwas für euch?

Der erste Geburtstag {flowers on my plate}Es war ein Zitrone-Mohn Kuchen, gesüßt mit Bananen bzw. für die Erwachsenenversion habe ich die Böden zusätzlich noch mit Waldbeermarmelade und etwas Ahornsirup bestrichen. Polly hat ihren eigenen kleinen (allerersten!), rein bananengesüßten Kuchen bekommen, den sie genüsslichst auseinander genommen hat – auch wenn der Kuchen letztendlich viel uninteressanter war als die Füllung, die bestand nämlich aus frischen Heidelbeeren und Heidelbeeren werden von ihr so heiß und innig geliebt, dass sie sie am Liebsten fäusteweise essen würde. Was sie dann auch tut. Also gab es als Füllung – natürlich – frische Heidelbeeren mit einer Mascarpone-Vanillecreme (wie hier, nur mit Mascarpone statt Frischkäse und für Polly ohne Puderzucker)

Der erste Geburtstag {flowers on my plate}Zusätzlich zur Torte habe ich einen ebenfalls zuckerfreien Schoko Gugl gebacken, das Rezept teile ich bald mit euch findet ihr nun hier. Ansonsten haben die Gäste auch diverse Kuchen mitgebracht und es gab außerdem frisches Obst in Form von Beeren und Pfirsichen, die nicht nur gut schmeckten, sondern auch noch hübsch aussahen.

Der erste Geburtstag {flowers on my plate}Weiter geht es zum Abendessen:

Gartenpicknick Buffet

Auch beim Essen wollten wir in erster Linie hauptsächlich Dinge auf den Tisch bringen, die Polly gerne isst, schließlich war es ihr Tag. Glücklicherweise mag sie ja so einiges (konstantes Lieblingsessen sind u.A. Lachs, Tomatensoße, Gemüse allgemein, Brot, Ziegenfrischkäse, Nudeln usw.), so dass eine schöne bunte Spätsommer-/Gartenpicknickmischung zustande kam. Sie hat von allem gegessen außer dem Quinoa Salat, da dieser Zucker im Dressing enthält.

Der erste Geburtstag {flowers on my plate}Wir haben bei der Auswahl des Essens darauf geachtet, dass das Meiste gut vorzubereiten war und vieles davon lauwarm oder kalt serviert werden kann. Folgendes gab es als Buffet:

Ananas, Curry & Quinoa Salat
Mexikanischer Gartensalat (mitgebracht) mit Tomaten, Gurke, Bohnen, Mais
Italienischer Antipastisalat (ähnlich wie hier, nur kalt und mit Schmetterlingsnudeln serviert)
Bulgur Salat
Gartentomaten Caprese
geplant, aber offen gestanden komplett vergessen zu machen: Wassermelonen & Feta Salat

Ratatouille mit Ziegenfrischkäse (super vorzubereiten und lauwarm serviert)
Wildlachs & Spinat Frittata
Mini Frikadellen
Hähnchenrouladen gefüllt mit Frischkäse & Bacon
Rosmarin Ciabatta

Knoblauch Schmand Dipp
Gartenkräuterbutter

Vom Buffet haben wir leider keine Fotos, wir haben die hier gezeigten nur kurz geschossen bevor die Gäste kamen und dann die Kamera weggelegt, um den Tag mit Polly zu genießen.

Der erste Geburtstag {flowers on my plate}Wie gesagt, wir fanden es war ein rundum perfekter Tag und wir denken, Polly ging es ähnlich.
Meine Süße… auf weitere unzählige Sonnenscheinstunden mit dir – wir können es kaum erwarten!

Der erste Geburtstag {flowers on my plate}*danke übrigens auch an der Stelle nochmal dafür, dass du deinen Geburtstermin so perfekt auf die spätsommerliche Erntezeit abgestimmt hast, wenn quasi alles gerade Saison hat und selbst die Beeren noch da sind. Du wusstest wohl, dass du mein kulinarisches Mamaherz damit noch höher schlagen lässt 😉

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Weitere Rezepte

12 Kommentare

  • Antworten Franziska 10. September 2017 at 13:23

    Liebe Dani,
    das ist ein wunderbarer Blogeintrag. Ich freue mich sehr für euch, dass euer erstes gemeinsames Jahr so schön war und bin sicher, es wird so weitergehen.
    Hast du im ganzen ersten Jahr auf Zucker für Polly verzichtet? Wie machst du das, wenn sie z.B. mal bei Großeltern oder Familie/Freunden ist, die das nicht berücksichtigen? Ich denke gerade natürlich auch ein bisschen über dieses Thema nach 🙂
    Liebe Grüße
    Franziska

    • Antworten Dani 10. September 2017 at 20:58

      Danke dir, meine Liebe 🙂 Ja, wir haben für Polly bisher komplett auf Zucker verzichtet und versuchen das so lange wie möglich fortzuführen. Bisher vermisst sie Zucker nicht – kann sie gar nicht, weil sie es ja nicht anders kennt. Es war eigentlich auch nie groß ein Thema, auf Geburtstagen etc. nehmen wir einfach etwas Obst oder Snacks für sie mit und sie ist absolut zufrieden damit (für Beeren lässt sie sowieso alles stehen 😉 Deshalb fand ich es auch lustig, dass sie ihren Geburtstagskuchen gar nicht so spannend fand, die Heidelbeeren, die sie ja bereits kennt, waren sooooo viel toller 😉 Zu deiner Frage, bisher haben glücklicherweise alle unseren Wunsch respektiert. Auch wenn der Opa das erste Eis mit ihr kaum abwarten kann 😉 Das wird auch kommen und dann ist es auch völlig ok, aber wir finden, der Wunsch sollte von ihr aus kommen und nicht, nur weil wir ihr es geben wollen oder meinen „es gehört dazu“. Liebe Grüße an euch Drei ❤️Dani

  • Antworten Vicky 10. September 2017 at 14:03

    Einfach nur goldig!! Alles alles liebe zum Geburtstag der kleinen Maus! Die Torte sieht wunderschön aus!

    ❥ Vicky | The Golden BunInstagram TGB

    • Antworten Dani 10. September 2017 at 20:59

      Vielen Dank, liebe Vicky 🤗

  • Antworten Christina 10. September 2017 at 17:58

    Einfach zuckersüß! Kaum zu glauben, dass schon 1 Jahr rum ist.

    • Antworten Dani 10. September 2017 at 20:59

      Ja, frag mich mal! Es ist unfassbar, wie die Zeit rast… Danke dir und liebe Grüße!

  • Antworten Petra 12. September 2017 at 10:35

    Herzlichen Glückwunsch der kleinen süßen Maus zum 1. Geburtstag. Sie sieht ja zuckersüß aus. Da hast du wieder einen wunderschönen Blogeintrag geschrieben liebe Dani. Wünsch euch weiterhin alles Liebe und Gute auf eurem Familienweg…drück die Kleine Maus mal von mr.

    • Antworten Dani 29. September 2017 at 15:45

      Vielen Dank, liebe Petra und machen wir gerne 😊

  • Antworten Hannah 13. September 2017 at 17:53

    Liebe Dani,
    was für ein wunderbarer Blogeintrag – die Fotos und deine Worte lassen einen die sommerlich duftige Stimmung von Pollys 1. Geburtstag sooo gut mitspüren! Auf dein zur Perfektion gebrachtes „blogwürdiges“ Geburtstagskuchenrezept freue ich mich natürlich ganz besonders – hat bis März noch Zeit 😉 Liebe Grüße von uns.

    • Antworten Dani 29. September 2017 at 15:47

      Liebe Hannah, bis März ist es ja zum Glück noch etwas hin 😉 Der Kuchen und ich brauchen erst mal etwas Abstand… habe aber demnächst eine zuckerfreie schokoladige Variante für dich, wenn das auch was wäre 🤗 Liebe Grüße und bis bald!

  • Antworten Sabine 22. Oktober 2017 at 23:20

    Dani! Was hat Polly da wieder Schönes an, das ist ja Zucker! Ist das eine Tunika oder Kleid und woher habt ihr es? VG

    • Antworten Dani 26. Oktober 2017 at 21:04

      Danke dir, liebe Sabine 😊 Pollys Kleidchen ist von Anni.kids (via Instagram). Liebe Grüße!

    Was sagst Du dazu?