Jederzeit Salat Vegetarisch

Fruchtiger Linsensalat mit pochiertem Ei

6. April 2014

Fruchtiger Linsensalat mit pochiertem Ei {flowers on my plate}

Wenn man saisonal kochen will, sind die Zwischenjahreszeiten manchmal etwas verzwickt, besonders die Zeit im frühen Frühjahr. Zwar ist der erste Bärlauch schon aufgetaucht, doch Rhabarber, Spargel und Co. brauchen meist noch ein kleines bisschen Zeit, die es zu überbrücken gilt. Reichhaltige Wintersuppen und Knollengemüse hat man gedanklich natürlich schon hinter sich gelassen und die leichte Sommergerichte- & Beerenzeit kommt frühestens ab Mai – auch wenn wir da oft etwas verwirrt werden, wenn sich bereits mit dem ersten März-Sonnenstrahl importierte Erdbeeren, Heidel- und Himbeeren in den Kühlregalen stapeln. Don´t do this. Wenn wir dank der Frühlingssonne Lust auf Beeren bekommen, greifen wir einfach zu Tiefkühlware aus der letzten Saison, die ist süß, lecker und eben genau so schön beerig wie gewünscht. Sogar Backen kann man damit perfekt. Oder das allerschnellste Beereneis machen.

Linsen {flowers on my plate}

Jedenfalls finde ich es zwischen Wintergemüse und dem ersten Spargel manchmal etwas schwierig, kreative Rezepte zu erstellen, in dem Fall greife ich dann zum Beispiel mal auf tropisches Obst zurück, das sonst eher selten ins Haus kommt oder ich versuche, aus ein paar Basics etwas herzustellen, so wie diesen fruchtigen Linsensalat. Ich weiß, das ist jetzt nichts sonderlich raffiniert oder schick, aber hey, dafür ist es ein einfaches, bodenständiges und vor allem sehr leckeres Alltagsrezept. Und durch die wunderbar fruchtige Note von Apfel und getrockneten Aprikosen versüßt es uns auch gleichzeitig noch die Wartezeit.

Fruchtiger Linsensalat mit pochiertem Ei {flowers on my plate}-2

Nicht mehr warten müssen nun aber alle, die bei der Buchverlosung von „Because you are hungry“ mitgemacht haben, ganz lieben Dank an euch alle! Der Lostopf hat entschieden, dass das Buch ein Zuhause bei Sarah W. finden wird, herzlichen Glückwunsch! Sarah, bitte schicke mir doch kurz deine Adresse auf dani@flowersonmyplate.de, das Buch macht sich dann bald auf den Weg zu dir.

Fruchtiger Linsensalat mit pochiertem Ei
 
Autor:
Für: 3-4 Personen
Zutaten
Für den Salat
  • 1 Tasse à 200ml Linsen, ungekocht, wenn möglich über Nacht eingeweicht
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Lorbeerblätter
  • 4-5 getrocknete Tomaten
  • 3-4 getrocknete Aprikosen
  • 4 Radieschen
  • 6 Oliven
  • 1 Apfel
  • 2 gute Handvoll Rucola
  • 100g Ziegenfrischkäse*
  • 3-4 Eier (1 Ei pro Person)*
Für das Dressing:
  • Saft einer Orange
  • 3 EL Balsamico
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Linsen wenn möglich für mind. 8 Stunden (oder über Nacht und abends kochen) mit ausreichend Wasser und 1 EL Essig einweichen, dann in ein Sieb geben, durchspülen und mit 2 Tassen frischem Wasser, den Lorbeerblättern und 2 geschälten und leicht angedrückten Knoblauchzehen 50-60 Minuten lang bissfest garen.
  2. Währendessen getrocknete Tomaten, Aprikosen, Oliven und Radieschen klein schneiden und das Dressing zubereiten: alle Dressingzutaten in ein Schraubglas geben, gut durchschütteln und abschmecken. Leicht abgekühlte Linsen mit Dressing vermengen, Apfel grob in die Linsen reiben und alles auf 3-4 Teller verteilen. Rucola waschen und trocken schleudern, auf die Linsen geben, dann den Ziegenkäse darüber zerkrümeln.
  3. Für die pochierten Eier Wasser in einem Topf erhitzen. Ei in eine Tasse schlagen, das Wasser kurz vor dem Aufkochen mit einem Schneebesen zügig durchrühren, damit sich ein Wasserstrudel ergibt. Das Ei nun in den Strudel gleiten lassen und die Hitze reduzieren, das Wasser sollte die ganze Zeit über sieden aber nicht kochen. Das Ei 3 Minuten ziehen lassen, dann mit einer Schaumkelle herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen, salzen und pfeffern. Nacheinander so alle Eier zubereiten, dann mit den Linsen servieren.
Notizen
*Dieser Salat schmeckt auch als vegane Variante ohne Ei und Käse sehr lecker

Weitere Rezepte

12 Kommentare

  • Antworten Ylva 6. April 2014 at 17:59

    Der Salat hört sich wieder ganz fein an – manchmal sind doch die „einfachsten“ Gerichte die besten! Gerade das Ei obendrauf rundet den frischen Salat bestimmt fantastisch ab. Auch die Fotos sind übrigens wieder ganz toll – besonders das erste macht mächtig Appetit 😉

    Ganz liebe Grüße! Wir genießen nun noch ein wenig diese herrliche Frühlingssonne!
    Ylva

    Und natürlich auch herzlichen Glückwunsch der Gewinnerin des bestimmt ganz herrlichen Kochbuchs! 🙂

    • Antworten Dani 11. April 2014 at 18:55

      Vielen Dank, liebe Ylva! Ja, das Ei passt wirklich sehr gut dazu, vor allem, wenn es nicht ganz durch, sondern noch etwas cremig ist (wenn man´s so mag, natürlich). Liebe Grüße!

  • Antworten Christina 6. April 2014 at 19:24

    Wow, das sieht toll aus und das Ei dabei ist ja was ganz Feines! Muss ich mir mal aufschreiben 🙂

    Liebe Grüße, Christina

    • Antworten Dani 11. April 2014 at 18:55

      Danke dir, Christina! Das Ei ist wirklich ganz einfach zu machen, probier´s einfach mal 🙂

  • Antworten Assata 6. April 2014 at 22:36

    Ich LIEBE Linsen und ich liebe Salat mit Ei – ein perfektes Rezept! Vielen Dank dafür! Hab eine wunderbare Woche,
    viele Grüße,
    Assata

    • Antworten Dani 11. April 2014 at 18:54

      Sehr gerne liebe Assata, dir auch eine schöne Woche (bzw. Wochenende ja nun schon!)

  • Antworten Tina 7. April 2014 at 13:55

    Ohh Linsen, da lacht das schwäbische Herz 🙂 Das hört sich superlecker an und sieht genauso aus 🙂

    Liebe Grüße
    Tina

    • Antworten Dani 11. April 2014 at 18:54

      Vielen Dank Tina und ja, ganz laut lacht es da 🙂

  • Antworten Krisi 7. April 2014 at 18:11

    Der Salat klingt super lecker und sieht super aus. Tolle Zutaten=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    • Antworten Dani 11. April 2014 at 18:53

      Danke sehr, Krisi!

  • Antworten Thees 1. Mai 2014 at 9:16

    Ich habe gestern diesen herrlichen Salat zubereitet. Er traf genau meinen Geschmack, vor allem das Dressing war herrlich. Lieben Dank fürs Teilen!

    • Antworten Dani 28. Mai 2014 at 17:52

      Ich danke DIR fürs schöne Feedback! 🙂

    Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: