Frühling Sponsored Süßes

Erdbeer-Rhabarber Limo mit Vanille

28. Mai 2012

erdbeer rhabarber limonade

Ich wünschte wirklich, ihr hättet unsere Küche riechen können, als wir die Essenz für diese Erdbeer-Rhabarber-Limo geköchelt haben… un-glaub-lich. Mir fehlen eindeutig die Worte, um diesen Geruch zu beschreiben. Tja. Da hilft wohl nur eins: ihr müsst es selbst versuchen 🙂

erdbeer rhabarber limonade2

Ein Alternativtitel dafür wäre übrigens: eisgekühlter Erdbeer-Rhababer-Vanille-Schaum-Traum. Schaum? Jupp, so ist es. Diese Limo ist ein bisschen schaumig – das ist zwar recht unbeabsichtigt, hat uns aber ausgesprochen gut gefallen. Und in Kombination mit der Vanille, die seeeehr schön raus kommt, könnte man fast meinen, ein Dessert zu trinken. Aber nur fast. Ist nämlich trotzdem noch sehr erfrischend und natürlich schön süß-sauer, wie sich das für eine Limonade gehört. Auch hier wollte ich mal wieder den oll-schnöden Zucker umgehen und habe die Limo daher mit Agavendicksaft gesüßt. Honig oder Stevia geht natürlich genauso. Wer nicht so auf Vanille steht (ja, gibt´s denn auch sowas?), kann entweder die Menge der Minze (die man zugegebenermaßen wahrscheinlich nur rausschmeckt, wenn man weiß, dass sie drin ist…) erhöhen oder die Vanille reduzieren oder ganz weglassen. Zitrone habe ich hier bewusst weggelassen, da der Rhabarber ja schon säuerlich genug ist. Nehmt am besten möglichst rotstieligen Rhabarber, zum Einen wegen der Farbe und zum Anderen weil die roten Stangen etwas süßer sind.

Erdbeer Rhabarber Limonade5

Übrigens: Der Strohhalm, den ihr hier seht, besteht komplett aus Glas! Ist das nicht total groovy? Wie ich ja schon öfter erwähnt habe, ist Plastik in unserem Haushalt nicht unbedingt gern gesehen, wir halten uns lieber an Glas, Holz, Edelstahl und andere giftfreie und naturnahe Stoffe. Die Plastikstrohhalme in unserer Schublade waren mir daher schon länger ein Dorn im Auge,  vor allem, da wir für Smoothies & Co. ja recht oft Strohhalme nutzen. Klar, es gibt alternativ noch die zugegebenermaßen sehr süßen und hübschen Paper Straws, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie relativ schnell durchweichen – logisch, sind ja auch aus Papier. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich auf DaWanda jemanden entdeckt habe, der tatsächlich Strohhalme aus Glas verkauft – bisher kannte ich das nur aus den USA und von Etsy. Michael bietet in seinem Shop „Der rettende Strohhalm“ sowohl gerade als auch gebogenen Strohhalme an, komplett aus Glas. Ich war sofort verknallt, war klar, dass ich die haben musste! Und schaut sie euch an, wer braucht da noch Plastik? Ich war auch sehr überrascht, wie robust sie sind. Und zum Reinigen kommen sie einfach ins Besteckfach / -schublade der Spülmaschine. Bam! Und wieder etwas gutes für die Umwelt getan. So einfach kann das manchmal sein. 

Glas Strohhalme

Erdbeer-Rhabarber Limo mit Vanille
 
Autor:
Zutaten
  • 500g Rhabarber, möglichst rotstielig
  • 250g Erdbeeren
  • 1 Vanillestange
  • 2 Zweige Minze
  • 8-10 EL Agavendicksaft oder Honig
  • Mineralwasser + Eiswürfel zum Servieren
Zubereitung
  1. Rhabarber waschen, Enden entfernen und klein schneiden. Erdbeeren waschen und das Grün entfernen. Große Erdbeeren halbieren oder vierteln. Rhabarber, Erdbeeren, längs halbierte Vanillestange und Minze in einen Topf geben, mit 1 Liter (Leitungs)Wasser auffüllen und Agavendicksaft oder Honig unterrühren.
  2. Die Mischung aufkochen, dann die Hitze reduzieren und mit dem Deckel auf dem Topf 15-20 Minuten simmern lassen.
  3. Danach kurz abkühlen lassen, dann alles, samt Vanille und Minze, in einen Mixer geben und so fein wie möglich pürieren. Alles durch ein feinmaschiges Sieb passieren. Abschmecken (Achtung, es soll Leute geben, die ihren Löffel kaum noch aus der Schüssel lassen können...) und ggf. noch etwas nachsüßen. Kühl stellen. Zum Servieren einfach mit einem Schuss sprudeligem Mineralwasser und einigen Eiswürfeln auffüllen.

 

erdbeer rhabarber limonade6

Weitere Rezepte

21 Kommentare

  • Antworten Lena 28. Mai 2012 at 18:11

    Toll! Die Limo mach ich bald nach und die Strohhalme sind ja wunderschön! Mir gefallen diese Plastikdinger nämlich auch gar nicht. Und die Paper Straws sind doch irgendwie nur Deko (vor allem bei den Preisen 😉 ).
    LG Lena

    • Antworten Dani 30. Mai 2012 at 20:01

      Das ist allerdings wahr! Günstig sind die Paper Straws nämlich ganz sicher nicht 😉

  • Antworten nike 28. Mai 2012 at 21:26

    spätestens bei dem dritten foto komm ich in versuchung, am strohhalm ziehen zu wollen … sieht traumhaft lecker aus, ich werde es ausprobieren! tolle bilder!
    lieben gruß,
    nike

    • Antworten Dani 30. Mai 2012 at 20:01

      Ich würde dir ja gerne ein Glas davon hinstellen, wenn ich könnte, Nike 😉 LG!

  • Antworten zorra 29. Mai 2012 at 8:15

    Wow, toll fotografiert und die gläsernen Strohhalme sind der Hammer!

    • Antworten Dani 30. Mai 2012 at 20:02

      Vielen Dank Zorra! Wir haben sie mittlerweile schon ein paar Mal getestet und sind wirklich begeistert.

  • Antworten Helga Stein 29. Mai 2012 at 9:17

    Finde ich Super, dass du keinen Zucker genommen hast! Und ich mag dein umweltbesusstes Denken, geht mir auch so. Und die vielen Kleinigkeiten werden dann ganz groß(artig). Glg Helga

    • Antworten Dani 30. Mai 2012 at 20:02

      Liebe Helga, vielen Dank! Ein schöner und sehr richtiger Satz: die vielen Kleinigkeiten werden dann ganz groß(artig) 🙂

  • Antworten Lilly 29. Mai 2012 at 21:11

    Ich weiß ja gar nicht was ich da jetzt schöner finde – das Rezept oder die Glasstrohhalme……..ich entscheide mich für: "Beides gleich super" 🙂

    Liebe Grüße,

    ~ Lilly

    • Antworten Dani 30. Mai 2012 at 20:03

      Hihi, dankeschön Lilly 😉

  • Antworten Lexie 29. Mai 2012 at 22:58

    Die Strohhalme sind ja super. Aber wie kriegst Du die innen gereinigt, damit Du sie ein nächstes Mal verwenden kannst?

    LG,
    Lexie

    • Antworten Dani 30. Mai 2012 at 20:05

      Hallo Lexie, da wir unser Smoothie- und Shakegläser nach dem Gebrauch sowieso immer kurz ausspülen oder zumindest einweichen, lassen wir die Strohhalme einfach im Glas und damit werden sie mit eingeweicht. Dann ab in die Spülmaschine und schwupps ist alles sauber. Michael hat mir aber auch ein Mini-Flaschenbürstchen dafür mitgeschickt, bis jetzt musste ich das aber noch gar nicht nutzen, weil sie auch so gut sauber wurden.

  • Antworten glasgefluester 31. Mai 2012 at 20:52

    Hallloooooo! Das sieht ja mal mega lecker aus. Wird ausprobiert!
    Und lustig, bevor ich den Text eines POsts lese, guck ich mir IMMER erst ALLE Bilder an. Tja, was war wohl mein erster Gedanke? "Was sind denn das für coole Strohhalme?" Tja, vielleicht doch ab und zu zuerst lesen 🙂
    Danke für den supertollen Tipp, das scheinbar sehr leckere Rezept und die hübschen Fotos!

    • Antworten Dani 16. Juni 2012 at 19:18

      Hihi ja – ohne Text sind die Strohhalme wirklich sehr ungewöhnlich 😉
      Vielen Dank und liebe Grüße!

  • Antworten Aska 14. Juni 2012 at 23:47

    Oooooh, das hört sich richtig gut an. Werd ich wohl morgen auch gleich mal testen. Am Wochenende kommt ja auch endlich der Sommer wieder, da passt das ganz gut. 🙂 Was glaubst du denn, wie lange sich die Essenz im Kühlschrank hält?
    Übrigens, die Whoopies mit Erdbeersahne hab ich eben gemacht… a Draum! 😀

    • Antworten Dani 16. Juni 2012 at 19:23

      Liebe Aska,

      entschuldige bitte die verzögerte Antwort! Wie lange sich das Ganze hält, kann ich dir leider gar nicht so genau sagen… bei uns war nach 3 Tagen schon alles weg (ups 😉 Naja, zu meiner Verteidigung: wir hatten an einem Abend auch Gäste, da haben wir die Essenz mit Sekt aufgegossen, auch sehr lecker) aber dadurch, dass sie ja gekocht wird, sollte sie gut verschlossen und im Kühlschrank gelagert auch länger haltbar sein.
      Freut mich sehr, dass dir die Whoopies geschmeckt haben! 🙂

      Liebe Grüße,
      Dani

  • Antworten Aska 18. Juni 2012 at 22:46

    Also ich hab jetzt echt mal ne ganze Menge von diesem köstlichen Zeug gemacht, in der Hoffnung, dass es sich luftdicht den Sommer über hält. Mal sehen wie lange die Flaschen überleben. Wobei da glaube ich weniger die Haltbarkeit das Problem ist, sondern eher die durstigen Freunde und Familienmitglieder. 😀

    • Antworten Dani 21. Juni 2012 at 17:31

      Wow, ich bin beeindruckt! Dann bin ich mal gespannt, wie lange es sich hält – ich wette, es ist schneller weg ihr schauen könnt 😉

  • Antworten Michi 22. Juli 2012 at 10:09

    Die Limo sieht ja super lecker aus! Und die Strohhalme brauche ich auch… mag diese Plastikdinger auch nicht und so schön die aus Papier aussehen, finde ich sie erstens sehr teuer und zweitens, weichen sie ja irgendwann ein 😉
    Sehr schöner Blog übrigens 🙂

    • Antworten Dani 25. Juli 2012 at 18:53

      Vielen Dank Michi, hab eben bei dir reingelinst und beschlossen, dass ich´s mir dort auch mal gemütlich machen werde 😉

  • Antworten Jana 24. Februar 2014 at 15:18

    Bei den Bildern bekomme ich total Lust auf den Sommer! 🙂 Sobald es wieder leckere Erdbeeren und Rhabarber zu kaufen gibt, werde ich diese Limo auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Lecker stelle ich mir die Limonade auch mit Sekt aufgefüllt vor. An einem schönen Sommerabend bestimmt super passend! 🙂

    Liebe Grüße,
    Jana

  • Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: