Browsing Tag

schnell

Sommer Süßes Werbung

Heidelbeer Cheesecakes im Glas

30. August 2015

Blueberry Goat Cheesecake Jars | Heidelbeer Cheesecake im Glas {flowers on my plate}
Normalerweise bin ich Purist. Zum Wasser braucht es bei mir keinen Saft, Joghurt esse ich am Liebsten natur (oder als selbstgemachten Erdbeerjoghurt), je weniger Zutaten ein Produkt hat, desto sympathischer ist es mir. Ich war also zunächst ein bisschen skeptisch, als ich gelesen habe, dass im Snofrisk Ziegenfrischkäse „nur“ 80% Ziegenmilch und 20% Kuhsahne enthalten ist, wo mir doch gerade die fein-herbe Note im Ziegenfrischkäse so gut gefällt. Doch meine Zweifel verschwanden schnell, als ich die verschiedenen Sorten probiert habe; der Käse schmeckt einfach nur etwas weicher, als man ihn vielleicht sonst so kennt, aber immer noch sehr fein. Der Liebste findet das übrigens ganz formidabel, ist er sonst doch (zu meinem größten Bedauern) kein allzu großer Ziegenfan. Noch ein puristischer Gedanke meinerseits: Tiere sollten das essen dürfen, was ihnen von Natur aus gut tut, also saftiggrüne Gräser und bunte Kräuter. Nicht mehr, nicht weniger. Keine industriellen Fertigmischungen, nur, damit sie mehr Milch geben. Diese grüne Diät tut nicht nur den Kleinen (oder Großen) gut, sondern auch uns – doppelt. Denn Heu- und Wiesenmilchprodukte schmecken nicht nur aromatischer, sondern sind dank ihrem höheren Omega 3 Fettsäuregehalt auch gesünder.

Blueberry Goat Cheesecake Jars | Heidelbeer Cheesecake im Glas {flowers on my plate}
Die besagte weiche Note passt, wie ich finde, nicht nur aufs Brot, sondern durchaus auch mal ganz anders – süß zum Beispiel. Wer kennt sie nicht, die klassische Ziegenkäse-Honig Kombination? Gutes soll man nicht trennen und eben dies war die Grundidee für meine kleinen Heidelbeer Cheesecakes im Glas. Als ich dann auf dem Markt noch eine wunderhübsche Honigwabe am Stück entdeckt habe, war´s um mich geschehen. Die Wabe ist natürlich nicht zwinged nötig und fungiert auch hier nur als Deko, zum Süßen der Frischkäse-Creme wird ganz normaler Honig verwendet. Heraus kommt dann ein honigblumig gesüßter Frischkäse, aufgelockert mit cremigem Schmand und durchtupft mit einer ordentlichen Prise Vanillepunkte. Diese Herrlichkeit wird auf einen simplen Boden aus Vollkornkeksen geschichtet. Die Krönung sind fix marinierte Heidelbeeren mit einem Hauch Basilikum und Zitronensaft. Schnellste, hübsch anzuschauende Mini Kuchen ganz ohne Backofen, zart gekühlt, cremig, knusprig, heidelbeerig. Ach Sommer, was lieb ich dich.

Heidelbeer Cheesecake im Glas
 
Autor:
Für: 4 Gläschen
Zutaten
Für Keksboden und Creme
  • 125g milder Ziegenfrischkäse (alternativ halb Ziegenfrischkäse / halb Kuhmilchfrischkäse)
  • 300g Schmand
  • 2-3 EL Honig
  • Mark einer Vanilleschote oder eine gute Prise Vanillepulver
  • 100g Vollkorn Butterkekse
  • 2 EL Kokosöl
Für das Topping
  • ½ Schale Heidelbeeren
  • 4-5 Blätter Basilikum
  • Spritzer Zitronensaft
Zubereitung
  1. Kekse im Mixer oder der Küchenmaschine fein zerbröseln. Kokosöl ggf. erwärmen, damit es flüssig wird und mit den Kekskrümeln vermengen. Gleichmäßig auf 4 Gläser aufteilen und am Boden festdrücken
  2. Für die Creme Ziegenfrischkäse mit Schmand, Honig und Vanillemark glatt rühren und abschmecken. Creme auf den Keksböden im Glas verteilen
  3. Basilikum in feine Streifen schneiden, mit Heidelbeeren und Zitronensaft vermengen. Die Cheesecakes damit belegen und bis zum Verzehr kühl stellen
Notizen
Ich habe Weck Gläschen verwendet, mit den passenden Glasdeckeln könnt ihr die kleinen Cheesecakes auch prima für unterwegs einpacken - ihr wisst schon, Picknick und so

Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer Kooperation mit Snofrisk – vielen Dank!

Garnelen in Rotwein Tomatensugo
Fisch & Fleisch Jederzeit Werbung

Garnelen in Rotwein & Olivenöl Tomatensugo

Ihr Lieben, entschuldigt bitte die kleine Sendepause hier… vielleicht habt ihr es schon gesehen, wir sind dem grauen Februar in den letzten Wochen entschwunden, um ein bisschen Vitamin D zu tanken und ich kann euch sagen: die thailändische Sonne ist ganz schön entspannend. Ganz…

1. März 2015
After Yoga Salat
Herbst Salat Vegan Vegetarisch Winter

After Yoga Salat

Yoga. Ich kann schon gar nicht mehr ohne. Seit 10 Jahren mache ich es mal mehr, mal weniger regelmäßig, angefangen ganz typisch im Studio mit intensivem Power-Yoga, später dann das klassische Hatha, das fließende Viniyoga und zwischendurch Ausflüge ins Kundalini. Mittlerweile am Liebsten daheim…

18. Januar 2015
Jederzeit Süßes

Simple Hafer & Mandelkekse

Immer wieder werde ich gefragt, was ich mit dem Mandelmark mache, das ich von der Mandelmilchherstellung übrig habe. Und das ist eine sehr gute Frage, denn wer will schon die schönen (und in unserem Fall nicht gerade günstigen Bio) Mandeln in den Müll werfen?…

4. Januar 2015
Sommer Süßes Vegan Werbung

Sommerbeeren mit Schokocreme & Verlosung

Während ihr das hier lest, schicken wir euch liebe Urlaubsgrüße – hey fra Danmark! Skandinavien stand schon lange auf unserer Liste und endlich hat es geklappt! Die letzten Tage erfreuten wir uns an Küste, Strand und Meer in einem malerischen dänischen Fischerdorf und nun…

16. Juli 2014
Mango Caprese Rezept test
Jederzeit Salat Vegetarisch Werbung

Mango Caprese & Verlosung

Als Foodblogger sind wir mittlerweile ja so einiges gewöhnt: Rund 1x pro Woche lauwarmes (bis kaltes) Essen wegen der Fotosession, während dem Essen „nur nochmal kurz“ aufspringen, um den Teller doch noch aus einem anderen Blickwinkel zu fotografieren und manchmal heißt es sogar: Abendessen zum…

23. März 2014
Currylinsen mit Orangen {flowers on my plate}
Vegetarisch Winter

Rote Currylinsen mit Orangen-Manouri

Heute wird es ein bisschen asiatisch… naja, ein klein wenig. Schon länger wollte ich mal wieder scharf mit fruchtig-süß kombinieren und habe mich dann für Currylinsen mit Orangen-Manouri entschieden. Manouri ist ein milder, cremiger Käse aus Schafs- und Ziegenmilch und lässt sich recht gut…

16. Februar 2014
Flammkuchen mit Birne und Radicchio {flowers on my plate}
Herbst Vegetarisch Winter

Bittersüßer Flammkuchen

Wollen wir ein kleines Experiment starten? Ok, ich sage: „Achtung, dieses Rezept enthält eine bittere Komponente“. Und jetzt schauen wir mal, wer von euch noch weiterlesen will… Na, noch da? Wenn ja, dann habt ihr mich gerade ganz schön glücklich gemacht. Denn wenn ja,…

2. Februar 2014
Safran-Mangold Omelette {flowers on my plate}
Jederzeit Vegetarisch

Safran Omelettes

Heute habe ich eine weitere Ottolenghi Köstlichkeit für euch: Hauchdünn ausgebackene Omelettes, die optisch sogar eher an Crepes erinnern, gefüllt mit Safrankartoffeln, Mangold und einem guten Klecks Sauerrahm. Cremig, aromatisch und lecker. Das Rezept gibt es in Ottolenghi´s „Plenty“ bzw. “Genussvoll vegetarisch” auf deutsch…

26. Januar 2014
Karotten auf Quinoa & Linsen Salat {flowers on my plate}
Jederzeit Salat Vegan Vegetarisch

Karottenlocken auf Quinoa-Linsensalat

Kennt ihr eigentlich Tahini? Das ist eine Paste aus Sesamkörnern und es gibt sie in 2 Versionen; die helle, mildere oder die dunkle, kräftigere, die noch die meisten Vitamine und Nährstoffe enthält. Wer schon mal Hummus gegessen oder gemacht hat, hat höchstwahrscheinlich auch schon…

19. Januar 2014