Herbst Vegan Vegetarisch

Geröstete Kürbis- & Tomatencremesuppe

4. Oktober 2013

Roasted Tomato, Squash & Coconut Soup {flowers on my plate}

Der Herbst ist da und mit ihm mein großes Verlangen, Dinge zu rösten und zu karamellisieren und daraus richtig schön-klassisches Comfort und Soulfood zu machen. Ehrlich gesagt konnte ich es kaum abwarten, diese Suppe zu machen. Ähnlich wie beim Ratatouille ist sie ein wunderbares Gericht für den Herbstanfang, denn sie enthält sowohl Kürbis als auch knallig rote Spätsommertomaten.

Roasted Tomato, Squash & Coconut Soup / Geröstete Kürbis- und Tomatencremesuppe {flowers on my plate}

Beides wird getrennt voneinander mit ein wenig Ahornsirup, Honig oder Agavendicksaft geröstet und damit schön karamellisiert und dann zusammen mit Kokosmilch und Basilikum püriert. Ich kann euch gar nicht sagen, wie gut diese Kombi ist. Und super einfach noch dazu. Das Rezept habe ich bei Honest Fare entdeckt und bereits letztes Jahr mehrmals gemacht, kam da aber leider nicht zum Bloggen.

Roasted Tomato, Squash & Coconut Soup {flowers on my plate}

Das muss nun schleunigst nachgeholt werden, also schnappt euch die regionalen Tomaten solange es noch welche gibt und verpasst ihnen ein paar anständig-himmlisch-karamellige Röstaromen. Im Originalrezept wird ein Butternut Kürbis genommen, den ich letztes Jahr perfekt cremig dazu fand, diesmal habe ich nur einen Hokkaido bekommen, der aber auch gut gepasst hat. Trotzdem, wenn ihr die Wahl habt, nehmt den Butternut.

Geröstete Kürbis- & Tomatencremesuppe
 
Autor:
Für: 4-5 Personen (Reste lassen sich sehr gut einfrieren)
Zutaten
  • 1 Kürbis (kleiner Butternut oder Hokkaido)
  • 8-10 Tomaten (je nach Größe)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Topf Basilikum
  • 1 Dose / 400ml Kokosmilch
  • 2 EL Ahornsirup, Honig oder 1,5 EL Zucker zum Karamellisieren
  • hoch erhitzbares Öl (bei mir: Kokosöl)
  • Salz & Pfeffer
  • Zum Servieren: Brot und/oder Kürbiskernöl / Kürbiskerne / Zitronensaft / Basilikumblätter
Zubereitung
  1. Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Kürbis waschen, halbieren, Kerne entfernen, in grobe Stücke schneiden und auf das Backpapier geben. Tomaten waschen und je nach Größe, entkernen, halbieren oder vierteln und in eine feuerfeste Pfanne oder Auflaufform setzen. Zucker oder Ahornsirup darüber streuen. Tomaten und Kürbis getrennt voneinander salzen, pfeffern und mit Öl (insgesamt ca. 2-3 EL) vermengen. Beides für 20-30 Minuten im Ofen rösten, 10 Minuten vor Schluss den Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden und mit zum Kürbis geben - vorher würde er verbrennen und bitter werden.
  3. Wenn alles fertig geröstet ist, die Kokosmilch in die Tomatenform geben und die Tomaten damit ablöschen - Vorsichtig, kann evt. leicht spritzen. Dann die karamellisierten Kokosmilch-Tomaten, Kürbis und Basilikum pürieren, mit Wasser oder Brühe verdünnen bis die Suppe die für euch richtige Konsistenz hat (ich mag sie schön cremig) und mit Salz & Pfeffer abschmecken. Wenn nötig noch kurz auf dem Herd erwärmen, dann mit Beilagen nach Wahl servieren.
Notizen
Quelle: leicht adaptiert von Honest Fare

Weitere Rezepte

6 Kommentare

  • Antworten Ray Catelan 5. Oktober 2013 at 17:42

    Wow es sieht so lecker aus! ich habe diese Suppe bei einem
    spanisches
    restaurant.Es war sehr gut!

    http://restaau.de/Browse/besten-spanisches-restaurant-in-berlin.html

  • Antworten howbigarethesmallthings 7. Oktober 2013 at 19:26

    Sieht absolut super aus!

  • Antworten sister's cooking factory 18. Oktober 2013 at 11:54

    Super, die Kombination klingt sehr verlockend! Ich liebe Kürbis! Muss ich gleich mal nachmachen.

    Liebe Grüsse
    sisterscookingfactory.blogspot.com

    • Antworten Dani 20. Oktober 2013 at 11:17

      Danke Dir! Viel Spass und herzlich Willkommen in der Foodbloggerwelt :)

  • Antworten Evelyn 26. Oktober 2013 at 12:48

    Mhmmmm, das liest sich köstlich und muss schnellstens probiert werden! :-)

  • Was sagst Du dazu?

    Rate this recipe: